Allgemeine Weiterbildung

ARTIKELDETAILS

Ulrike Senger (Hg.)
Jan Roser SJ

Diversität und soziales Lernen

Fratello Hamburg und Teilhabe obdachloser Menschen

Einzelner Beitrag

2021, 10 Seiten

Band-Nr.: 6

Reihe: Promovieren neu gestalten

Artikelnummer: 6004647w465

Creative Commons Lizenzvertrag
Diversität und soziales Lernen von Roser SJ, Jan steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Book Einzelbeitrag (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
E-Book Einzelbeitrag
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Menschen in prekären Lebenslagen soziale Teilhabe durch einen neu geschenkten Glauben an sich selbst und neu gewonnene Lebenshoffnung zu ermöglichen, ist die "Erfolgsgeschichte" eines ungewöhnlichen Projektes, das ich während meiner Tätigkeit als Geistlicher Rektor der Katholischen Akademie und Seelsorger der Frankophonen Mission in Hamburg ins Leben rufen und schrittweise begleiten durfte. Anlass dazu war ein Impuls von außen: die Einladung von Papst Franziskus an alle Obdachlosen Europas zu einer Wallfahrt nach Rom. Dieser verrückt-genialen Initiative konnte ich mich genauso wenig entziehen, wie die von mir hinzugezogenen Mitstreitenden aus diversen Hilfsorganisationen und Obdachloseninitiativen wie der Caritas, der Diakonie und des Malteser Hilfsdiensts. Für alle Beteiligten war es faszinierend zu sehen, welche Dynamik die Zuwendung des Papstes zu Menschen in prekären Lebenssituationen freisetzte. Die pontifikale Geste der Wertschätzung löste, neben der Freude auf eine gemeinsame Romreise, die Rückbesinnung auf Lebenssinn und Heilung in vielfach gebrochenen Lebensbiografien aus. Unmöglich erachtete Wendepunkte der Umkehr und des Neubeginns stellten sich ein und brachen sich, einem eigentümlichen spirituellen Antrieb folgend, Bahn. Eine Haltung, das Leben durch wiedergewonnene Hoffnung mutig in die Hand zu nehmen und zu gestalten, dafür Opfer zu bringen und sich selbst zu überwinden, stellte sich auch längerfristig bei nicht wenigen "Rompilgernden" ein. Dieser innere Weg vollzog sich in Gemeinschaft mit aufbrechenden Menschen, die in vielfacher Hinsicht diverser nicht hätten sein können. Die persönlichen Aufbrüche im Anschluss der Reise - sich auf Wohnungsund Arbeitssuche zu begeben, dem Alkohol abzuschwören, sich mit der Familie auszusöhnen - erwuchsen aus den vier Stationen eines geistlichen Weges, die im folgenden Beitrag dargestellt werden. Den Schatz der Diversität in den Begegnungen mit Menschen von den "Rändern" der Gesellschaft zu entdecken, ihm wertschätzend zu begegnen, den Reichtum der Persönlichkeiten zu erleben und dafür einen Raum der Begegnung und Entwicklung zu eröffnen, sind Früchte dieser außergewöhnlichen Wallfahrt. Das Movens neu erfahrener Selbsterkenntnis in der Anerkenntnis durch einen Anderen - zumal eine geistlich-religiöse Autorität - und die schrittweise Umsetzung von Eigenverantwortung im Ringen um Lebenssinn im Rahmen einer geistlich-gemeinschaftlichen Unternehmung schienen bedeutungsvoller als das mehr oder weniger passive Entgegennehmen sozial-caritativer Unterstützung, so wichtig diese für hilfsbedürftige Menschen auch ist. Professionelle Sozialarbeiter:innen waren erstaunt über die individuellen und gemeinschaftlichen Dynamiken einer Pilger reise, denen das Alltagsleben gewöhnlich nur wenig Raum gibt. Die alles verändernde Motivation - der Schlüssel zur sozialen Teilhabe - entzündete sich im Fratello-Projekt an der authentisch vermittelten Botschaft des Papstes, Ausgeschlossene, entgegen den Tendenzen einer durchökonomisierten Welt, in die Mitte der Gemeinschaft zurückzuholen, ihnen Achtung zu erweisen und sie an ihre Würde, ihre Träume und ihren leidenschaftlichen Hunger nach Leben zu erinnern. Über die Wirkung dieser Botschaft gibt der nachfolgende Beitrag Zeugnis.


Autor:in/Herausgeber:in

Pater Jan Roser SJ ist Provinzial der Deutschen Provinz der Jesuiten mit Sitz in München. Zuvor war er Geistlicher Rektor an der Katholischen Akademie in Hamburg, an der er das Projekt "Fratello" initiiert hat.

Die ganze Ausgabe als E-Book

Ulrike Senger (Hg.)
Qualitätsoffensive Diversität
Nachwuchsgewinnung und -bildung in verschiedenen B erufsfeldern
Preis
kostenlos

E-Book Einzelbeitrag

Senger, Ulrike (Hg.)
Widmann-Mauz, Annette
Vorwort
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Einleitung
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Däubler-Gmelin, Herta
Diversität in Politik und Rechtsordnung
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Becker, Pascal; Schassen, Christian von
Diversität und Digitalisierung
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Behrens, Beatrix; Prümer, Thomas
Diversität und Bundesverwaltung Modell "Bundesagentur für Arbeit"
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Beckert, Simon
Diversität und Bundeswehr
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Model, Thomas
Diversität und Polizei
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Zervakis, Peter; Caspary, Bettina; Senger, Ulrike
Diversität und Hochschulen
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Mertes SJ, Klaus
Diversität und Schulen
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Mantwill, Frank; Senger, Ulrike
Diversität und Ingenieurwesen
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Wulfert, Chris-Henrik
Diversität und Medizin
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Rehfeld, Gisela
Diversität und Pflege
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Senger, Ulrike; Zschirnt, Katrin; Mantwill, Frank
Diversität und Wirtschaft
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Sittler, Friederike
Diversität und Medien
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Eltz, Johannes zu
Diversität und Katholische Kirche Herkunft und Verantwortung
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Malburg, Volker
Diversität und Katholische Kirche Priesterausbildung
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Vorländer, Martin
Diversität und Evangelische Kirche
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Müller, Rabeya
Diversität und Islam in Deutschland
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Schlobohm, Rainer-Johannes
Diversität und Haltungslernen
Authentizität im Diversity Management
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Beckert, Simon
Diversität und Widerstandslernen
Bildungsinnovation "Widerstandsweg"
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Süzen, Hülya
Diversität und lebenslanges Lernen
Berufsbegleitendes Studieren aus studentischer Perspektive
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Roser SJ, Jan
Diversität und soziales Lernen
Fratello Hamburg und Teilhabe obdachloser Menschen
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Senger, Ulrike (Hg.)
Däubler-Gmelin, Herta; Senger, Ulrike
Schlusswort
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos