Tina Hascher

Von der Bedeutung der Emotionen im Praktikum der Lehramtsausbildung

Nicht ausschließlich die kognitive Dimension impliziten und expliziten Wissens spielt eine Rolle bei der Professionalisierung von Lehrkräften. Dass und inwiefern auch Emotionen zum Zuge kommen, legt der Beitrag dar. Dabei sind Emotionen nicht Kognitionen gegenüberzustellen, sondern sie sind als Öffner für das Nachdenken über Praxis wie als Hinweise darauf, wie Bewertungen aufgefasst werden, zu verstehen.

Beiträge

Georg Hans Neuweg, Bernhard Seelhorst
Editorial

SEMINAR 3/2023

Open Access
creative common licence by-sa




Tina Seidel, Annika Diery, Patricia Schöppner, Claudia Nerdel, Jana-Kristin von Wachter, Doris Lewalter, Maria Gruber, Alfred Riedl
„Praktisch kompetent und wissenschaftlich fundiert“ – Kompetenzorientierung und Evidenzbasierung als Säulen der Lehrkräftebildung an der Technischen Universität München
19,00 €

Diethelm Wahl
Wirkungsvolle Lehr-Lern-Arrangements für den Weg vom Wissen zum Handeln

Wie man in der Lehrerbildung professionelle Kompetenzen anbahnen kann

Open Access
creative common licence by-sa


Diemut Ophardt, Jan Pfetsch, Christiane Buchholtz, Christine Ladehoff, Carolin Lohse
Verknüpfung von Wissen und Können in Unterrichtsnachbesprechungen

Forschungsbasierte Tools für die Lernbegleitung in Praxisphasen

15,00 €






Inhaltsverzeichnis

SEMINAR 3/2023

Open Access
creative common licence by-sa

weitere Infos

Hascher, Tina (2023). Von der Bedeutung der Emotionen im Praktikum der Lehramtsausbildung. SEMINAR, 29(3), 123-134. Bielefeld: wbv Publikation. https://doi.org/10.3278/SEM2303W010

E-Paper-Teilbeitrag

12,00 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

Ebenso verfügbar als:

E-BookPrint

Bibliografische Angaben

  • Reihe: Zeitschrift SEMINAR
  • Band: 31
  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 03.11.2023
  • Umfang: 12 Seiten
  • Artikelnr: SEM2303W010
  • DOI (E-Paper-Teilbeitrag): 10.3278/SEM2303W010
  • Imprint: Schneider bei wbv
  • Sprache: Deutsch

Artikel weiterempfehlen