Der Flyer stellt Ihnen das Engagement im Open Access von wbv Publikation vor.

Open Access bei wbv Publikation

OAdineOpen Access disziplinorientiert und nachhaltig ermöglichen

Die Finanzierung von Open-Access-Publikationen

  • braucht eine Disziplinorientierung, weil nur hierdurch langfristig eine Verbindlichkeit und die Beteiligung der Community gegeben sind.
  • über Dritte steigt signifikant, wenn die finanzielle Beteiligung der Autor:innen entfällt.

Für die flächendeckende Transformation hin zu Open-Access-Publikationen in den Geistes- und Sozialwissenschaften braucht es eine Finanzierung, die sich nicht am Standort der Universität, sondern an den Autor:innen und Herausgebenden in ihren jeweiligen Disziplinen und deren spezifischen Publikationsbedarfen orientiert.

Über das BMBF-geförderte Projekt Open Access disziplinorientiert und nachhaltig ermöglichen (OAdine) möchte wbv Publikation langfristig die Infrastruktur für eine dauerhafte community-basierte Finanzierung von Open-Access-Publikationen schaffen, bei der die Autorenbeiträge künftig entfallen.

Das Projekt OAdine stellt sich vor ...

Joachim Höper

 "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Unterstützung des BMBF unser langjähriges Engagement für mehr Disziplinorientierung in der Open-Access-Finanzierung weiter in der Community etablieren können. Nach unseren Erfahrungen mit dem Finanzierungsmodell für die wbv OpenLibrary ist das der nächste Schritt zu einem offenen, wissenschafts- und bibliotheksfreundlichen Publizieren in den Geistes- und Sozialwissenschaften."

Joachim Höper, Geschäftsleitung wbv Publikation

Neu im Open Access

ARTIKELDETAILS

Regine Sgodda

Volkshochschulen und die Coronapandemie: Bewältigungsperspektiven

2021, 9 Seiten

Artikelnummer: HBV2102W005

Creative Commons Lizenzvertrag
Volkshochschulen und die Coronapandemie: Bewältigungsperspektiven von Sgodda, Regine steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
E-Paper Einzelbeitrag:
DOI: 10.3278/HBV2102W005

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper Einzelbeitrag
lieferbar (Download)
Einzelpreis
kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Die Coronaviruspandemie erschüttert die organisierte Erwachsenenbildung. Durch die bundesweiten wochenlangen Betriebsschließungen und die Umsetzung der notwendigen Hygienebestimmungen waren und sind die Volkshochschulen in ihrem Innersten - als Ort der Begegnung und des sozialen Lernens - getroffen. Gleichzeitig sind sie herausgefordert, ihr Selbstverständnis zu überprüfen, (digitale) Entwicklungs- und Anpassungsprozesse vorzunehmen und die strukturpolitischen Rahmenbedingungen zu analysieren. Der Beitrag zeigt auf, welche Entwicklungen durch die Coronaviruspandemie beschleunigt wurden bzw. welche die Volkshochschularbeit auch in Zukunft prägen werden. Die hier vorgenommene Analyse der Rolle und Verfasstheit der Volkshochschulen in (und nach) Krisenzeiten erlaubt die Aussage, dass Volkshochschulen gestärkt aus der Krise hervorgehen können.


Autor:in/Herausgeber:in

Regine Sgodda, Dr., Vorstand Bayerischer Volkshochschulverband.

Die ganze Ausgabe als E-Paper

Hessischer Volkshochschulverband e.V. (Hg.)
Erwachsenenbildung und Umgang mit (Corona-)Krisen
Hessische Blätter für Volksbildung 2/2021
Preis
kostenlos

E-Paper Einzelbeitrag

Hessischer Volkshochschulverband e.V. (Hg.)
Inhalt
Rubrik: Inhaltsverzeichnis
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 3
Preis
kostenlos
Käpplinger, Bernd; Ehses, Christiane; Dust, Martin
Editorial: Weiterbildung in der Krise - Krise der Weiterbildung
(Corona-)Krise und Weiterbildung
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 5-9
Preis
kostenlos
Gnahs, Dieter
Weiterbildung in der Krise - Krise der Weiterbildung
Rubrik: Thema
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 10-19
Preis
kostenlos
Schmidt-Hertha, Bernhard
Die Pandemie als Digitalisierungsschub?
Rubrik: Thema
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 20-29
Preis
kostenlos
Dinkelaker, Jörg
Zur Bedeutung leiblicher Ko-Präsenz in Bildungsveranstaltungen
Warum digitale Lehre die Interaktion unter Anwesenden nur eingeschränkt simulieren kann
Rubrik: Thema
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 30-40
Preis
kostenlos
Sgodda, Regine
Volkshochschulen und die Coronapandemie: Bewältigungsperspektiven
Rubrik: Thema
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 41-49
Preis
kostenlos
Grotlüschen, Anke; Weis, Angelika
Aspekte aus der Praxis der EB und WB während der Coronaviruskrise und darüber hinaus
Einschätzungen aus der Praxis
Creative Commons Lizenzvertrag
Preis
kostenlos
Klemm, Ulrich; Repka, Mathias
Chancen und Herausforderungen einer Online-VHS
Volkshochschulen auf dem Weg zur Digitalisierung von Bildung
Rubrik: Thema
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 58-67
Preis
kostenlos
Ehses, Christiane; Käpplinger, Bernd; Denker, Torsten; Hohmann, Elke; Koehnen, Carsten
Volkshochschulen können Krise!
Interview
Rubrik: Interview
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 68-75
Preis
kostenlos
Barz, Heiner
Lernziel "risk literacy"
Rubrik: Thema
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 76-84
Preis
kostenlos
Sturm, Matthias
Digitalität als Ort der Ausgrenzung und sozialer Gerechtigkeit
Rubrik: Thema
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 85-94
Preis
kostenlos
Hessischer Volkshochschulverband e.V. (Hg.)
Service
Berichte - Dokumentationen
Rubrik: Kurzmeldungen
Creative Commons Lizenzvertrag

Seite 97-106
Preis
kostenlos

Gemeinsam für Open Access in Social Sciences und Humanities – Aufruf zur Unterstützung der Enable!-Community   

Die Enable!-Community tritt an, um eine Open-Access-Publikationskultur in den Social Sciences und Humanities (SSH: Sozial- und Geisteswissenschaften) zu entwickeln, die von allen Akteuren getragen wird. In einem Mission-Statement rufen Verlage, Institutionen und Wissenschaftler:innen zur aktiven Unterstützung des Projektes Enable!.

wbv Publikation unterstützt die Initiative seit 2019 und gehört zu den Erstunterzeichnern des Mission Statement vom 25.5.2020.

Mission Statement der Enable!-Community