weiter bildenDIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung

  • Fokussiert sich auf das Praxisfeld der Erwachsenen- und Weiterbildung
  • Spiegelt aktuelle Entwicklungen in der Weiterbildungspraxis
  • Informiert über Erkenntnisse in den relevanten Bezugswissenschaften
  • Zeigt aktuelle Entwicklungsherausforderungen auf und gibt Impulse für die Zukunft

weiter bilden. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung ist sowohl wissenschaftlich fundiert als auch praxisbezogen – Magazin und Reflexionsmedium zugleich. Die Zeitschrift erscheint viermal jährlich zu einem thematischen Schwerpunkt aus dem Feld der Erwachsenen- und Weiterbildung.

Damit wendet sich die Zeitschrift an Mitarbeitende in der Weiterbildung, an Wissenschaftler:innen, Studierende der Erwachsenenbildung und an Verantwortungsträger in der Bildungspolitik.

Themen 2022

  1. OER
    Auch wenn die Beschäftigung mit dem Thema offene Bildungsmaterialien (OER) in den vergangenen Jahren stark zugenommen hat und die Abkürzung OER inzwischen vielen in der Bildung Tätigen geläufig sein sollte, ist die Bildungslandschaft in Deutschland von einem flächendeckenden Einsatz von OER weit entfernt. Wie ist es um OER in der EB/WB bestellt? Ist die Erstellung und Verwendung von offenen Bildungsmaterialien in der Erwachsenenbildung sinnvoll und wünschenswert - und wie kann sie gelingen? Dies fragt weiter bilden in ihrer Frühjahrsausgabe.
  2. Abbrüche, Anschlüsse, Aufbrüche
    Die Auswirkungen der Corona-Pandemie zeigen sich auf al­len Ebenen der EB/ WB– bei den (Organisations-)Struktu­ren, den Mitarbeitenden, den Formaten sowie den Teilneh­menden. weiter bilden wagt eine erste Einschätzung zu den Fragen: Was fehlt, das es vor Corona gab? Ist der Wandel so disruptiv, dass gänzlich neue Wege eingeschlagen werden?
  3. Wissenschaft-Praxis-TransFAIR
    Wissenstransfer kann nicht einseitig funktionieren: Der Praxis kommt nicht allein die Empfängerrolle zu – auch die Wissenschaft muss sich responsiv zeigen gegenüber den Anliegen, Fragen und Problemen der Praxis und zugleich deren praktisches Wissen für ihre Forschung fruchtbar machen. Doch wie kann Wissenstransfer so gestaltet werden, dass die unterschiedlichen Erwartungen erfüllt werden?
    Skizzen für Beiträge zu Heft 3 können bis 15. März in der Redaktion eingereicht werden.
  4. Lebensweltorientierung
    In dieser Ausgabe soll das Konzept der Lebenswelt untersucht und sein Potenzial, aber auch seine Grenzen ausgeleuchtet werden. Wie kann der Anspruch an Lebensweltorientierung eingelöst werden, wenn es zahlreiche limitierende Faktoren gibt? Welche Orientierung kann der Lebensweltbegriff bieten?
    Skizzen für Beiträge zu Heft 4 können bis 15. Juni in der Redaktion eingereicht werden.

Einsendungen zu den Themenschwerpunkten sind erwünscht. Bitte nehmen Sie hierzu frühzeitig Kontakt mit der Redaktion auf. Änderungen der Planung vorbehalten: weiter-bilden(at)die-bonn(dot)de

Re-Design

Im März 2018 erschien die erste Ausgabe der neu designten Zeitschrift weiter bilden, die vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) herausgegeben wird.

Hochwertige Aufmachung, eine klare Designsprache, ein spannendes Redaktionskonzept und ansprechende Inhalte setzen die Eckpunkte des Relaunchs, der in der Branche sehr gelobt wird. Der neue Name der Zeitschrift – weiter bilden. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung – verdeutlicht, dass das Magazin inhaltlich noch stärker als bislang auf das Praxisfeld der Erwachsenen- und Weiterbildung fokussiert.

Passend zum Relaunch lautete das Thema der Ausgabe 1/18 von weiter bilden Neustart. Kontinuität und Wandel in der Erwachsenenbildung.

Design made in Germany

Das Re-Design von weiter bilden. DIE Zeitschrift für Erwachsenenbildung hat dem Fachportal „Design made in Germany“ so gut gefallen, dass es "weiter bilden" mit einer ausführlichen Fotostrecke vorstellt.

"In der Erwachsenen- und Weiterbildung findet sich beides: Erneuerung und Bewahrung. Der Neustart von weiter bilden lässt uns auf das Wechselspiel von Kontinuität und Wandel schauen."

designmadeingermany.de