Downloads (kostenlos)

Klaus Buddeberg, Anke Grotlüschen (Hg.)

LEO 2018

Leben mit geringer Literalität

Wie viele Menschen in Deutschland haben Schwierigkeiten mit Lesen und Schreiben? LEO 2018 liefert dazu genaue Daten. Die zweite Level-One Studie untersucht die Lese- und Schreibkompetenzen oder auch Literalität der deutschsprechenden Wohnbevölkerung zwischen 18 und 64 Jahren.

Ziel der Studie ist es, die Größenordnung des Phänomens "geringe Literalität" sichtbar zu machen. Sie untersucht den Umgang mit geringer Literalität im Alltag und in gesellschaftsrelevanten Bereichen. Über 12 Prozent der Erwachsenen sind gering literalisiert.

Die Studie veröffentlicht aber nicht nur Daten zur Größenordnung geringer Literalität. Sie beschreibt auch detailliert die alltäglichen Lese- und Schreibpraktiken gering literalisierter Erwachsener. In dieser Publikation werden erstmals die gesundheits-, politik- und finanzbezogenen und die digitalen Grundkompetenzen gering literalisierter Erwachsener ausführlich und zusammenhängend dargestellt.

LEO 2018 schreibt die Ergebnisse der ersten Erhebung fort, die 2010 den damals so bezeichneten "funktionalen Analphabetismus" in Deutschland erstmals umfassend dokumentierte und für großes Aufsehen sorgte.
Anke Grotlüschen, Klaus Buddeberg, Heike Solga
Leben mit geringer Literalität - ein Paradigmenwechsel

Anke Grotlüschen, Klaus Buddeberg, Gregor Dutz, Lisanne Heilmann, Christopher Stammer
Hauptergebnisse und Einordnung zur LEO-Studie 2018 - Leben mit geringer Literalität

Gregor Dutz, Johannes Hartig
Skalierung und Verlinkung der LEO-Studie 2018

Frauke Bilger, Alexandra Strauß
Studiendesign, Durchführung und Methodik der LEO-Studie 2018

Lisanne Heilmann, Anke Grotlüschen
Literalität, Migration und Mehrsprachigkeit

Christopher Stammer, Klaus Buddeberg
Geringe Literalität und Lebenssituation

Christopher Stammer
Literalität und Arbeit

Klaus Buddeberg, Anke Grotlüschen
Literalität, digitale Praktiken und Grundkompetenzen

Klaus Buddeberg
Literalität, finanzbezogene Praktiken und Grundkompetenzen

Lisanne Heilmann
Literalität, gesundheitsbezogene Praktiken und Grundkompetenzen

Gregor Dutz, Anke Grotlüschen
Literalität, politikbezogene Praktiken und Grundkompetenzen

Gregor Dutz, Frauke Bilger
Bildungshintergrund und Weiterbildungsteilnahme gering literalisierter Erwachsener

Klaus Buddeberg, Gregor Dutz, Anke Grotlüschen, Johannes Hartig, Lisanne Heilmann, Christopher Stammer
Verhältnis der Kompetenzstufen in PIAAC und LEO 2018

Franziska Bonna, Klaus Buddeberg, Anke Grotlüschen, Marianne Hirschberg
Literale Praktiken von ambulant betreuten Beschäftigten in Werkstätten für behinderte Menschen

Inhaltsverzeichnis

Anke Grotlüschen, Klaus Buddeberg
Literalität, digitale Praktiken und Grundkompetenzen
Open Access
creative common licence by-sa

E-Book (PDF)

0,00 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

Ebenso verfügbar als:

Print
E-Book (PDF)
im Open Access

Bibliografische Angaben

  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 06.03.2020
  • Umfang: 400 Seiten
  • Artikelnr: 6004740w
  • ISBN (Print): 9783763960712
  • ISBN E-Book (PDF): 9783763960729
  • DOI E-Book (PDF): 10.3278/6004740w
  • Imprint: wbv Publikation
  • Sprache: Deutsch
  • Lizenzhinweis: Creative Commons Namensnennung-Share Alike 4.0 International

Artikel weiterempfehlen