Rico Hermkes, Georg Hans Neuweg, Tim Bonowski (Hg.)

Implizites Wissen

Berufs- und wirtschaftspädagogische Annäherungen

Expertise und Könnerschaft greifen auf implizites Wissen zurück, das jenseits von Routinen angesiedelt ist. Die Autorinnen und Autoren untersuchen Formen impliziten Wissens in beruflichen und betrieblichen Handlungsfeldern und inwieweit sich diese gezielt anleiten und vermitteln lassen. Der Sammelband enthält konzeptionelle Beiträge und empirische Arbeiten aus verschiedenen beruflichen Domänen sowie aus der Wirtschafts- und Unternehmensethik.

Die Texte sind folgenden Schwerpunkten zugeordnet: implizites Wissen in beruflichen Domänen, Lernen und Erwerb impliziten Wissens, Regeln als soziale Praxen sowie implizites Wissen im Kontext von Moral und Digitalisierung.
I Implizites Wissen in beruflichen Domänen

Georg Hans Neuweg: Etwas können. Ein Beitrag zu einer Phänomenologie der Könnerschaft
Fritz Böhle: Implizites Wissen und subjektivierendes Handeln - Konzepte und empirische Befunde aus der Arbeitsforschung
Tasos Zembylas: Plurale Wissensformen in diversen Kunstwelten
Agnes Dietzen: Implizites Wissen, Arbeitsvermögen und berufliche Handlungskompetenz
Ingrid Darmann-Finck: Implizites Wissen in der Pflege und der Pflegeausbildung
Rainer Zitelmann: Die Bedeutung des impliziten Lernens für Unternehmer

II Lernen und Erwerb impliziten Wissens

Christian Harteis, Stephen Billett, Hans Gruber Expertiseentwicklung: Umwandlung von Wissen in Können
Selena Chan: Learning the tacit dimensions of craft and industrial trades work through apprenticeship

III Regeln als soziale Praxen

Rico Hermkes: Implizite Inferenzen und Regelfolgen im Rahmen Polanyis Theorie impliziten Wissens
Stefan Kühl: Regelbuch statt Regelbruch - zum Umgang mit unbrauchbarer Legalität in Organisationen
Olaf Katenkamp: Implizites Wissen im Wissensmanagement

IV Implizites Wissen und Moral

Eva-Maria Jung: The Ethics of Tacit Knowledge
Gerhard Minnameier: Moralische Intuition und implizites Wissen

V Perspektiven: Digitalisierung, neuronale Netze und implizites Wissen

Tim Bonowski: Tacit Knowing in the Active Inference Paradigm
Lutz-Michael Alisch: Singularitätshypothese und implizites Wissen

weitere Infos

- Implizites Wissen: die besondere Form der Kompetenz -

Verkäufer:innen, Lehrer:innen, Manager:innen oder Handwerker:innen arbeiten oft besonders erfolgreich, weil sie sich auf Situationen einlassen und lernen, ihrem Gespür zu folgen. Ihre Expertise und Könnerschaft greifen auf implizites Wissen zurück, das jenseits von Routinen angesiedelt ist. Die Beiträge des Bandes 'Implizites Wissen' gehen diesen speziellen Kompetenzen auf den Grund.

Die Autorinnen und Autoren beschreiben implizites Wissen in beruflichen und betrieblichen Handlungsfeldern und untersuchen, inwieweit es sich gezielt anleiten und vermitteln lässt. Der Sammelband enthält kon-zeptionelle Beiträge und empirische Arbeiten aus verschiedenen beruflichen Domänen sowie aus der Wirtschafts- und Unternehmensethik. Die Beiträge sind folgenden Schwerpunkten zugeordnet: implizites Wissen in beruflichen Domänen, Lernen und Erwerb impliziten Wissens, Regeln als soziale Praxen, implizites Wissen im Kontext von Moral und Digitalisierung.

Der Band erscheint in der Reihe 'Wirtschaft - Beruf - Ethik', die Fragen der ökonomischen Bildung, der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der Berufs-, Unternehmens- und Wirtschaftsethik im Kontext lokaler und globaler wirtschaftlicher Entwicklungen behandelt. Sie umfasst sowohl theoretische und empirische als auch systematische und historische Arbeiten. Die Reihe, die von Ulrich Pleiß 1982 gegründet wurde, wird seit 2015 Professorin Dr.in Birgit Ziegler und Professor Dr. Gerhard Minnameier herausgegeben und durch die 'Käthe und Ulrich Pleiß-Stiftung' gefördert.

E-Book (PDF)

0,00 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

Ebenso verfügbar als:

Print
E-Book (PDF)
im Open Access

Bibliografische Angaben

  • Reihe: Wirtschaft - Beruf - Ethik
  • Band: 38
  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 03.12.2020
  • Umfang: 366 Seiten
  • Artikelnr: 6004682w
  • ISBN (Print): 9783763960071
  • ISBN E-Book (PDF): 9783763965953
  • DOI E-Book (PDF): 10.3278/6004682w
  • Imprint: wbv Publikation
  • Sprache: Deutsch
  • Lizenzhinweis: Creative Commons Namensnennung-Share Alike 4.0 International

Artikel weiterempfehlen