Martin Brussig, Manuela Schwarzkopf

Eingliederungszuschüsse als Instrument der Arbeitsmarktpolitik

Eine Implementationsstudie

Eingliederungszuschüsse gehören zu den wichtigsten Instrumenten der aktiven Arbeitsmarktpolitik. Arbeitgeber können diese zeitlich befristeten Lohnkostenzuschüsse erhalten, wenn sie Arbeitsuchende mit Vermittlungshemmnissen einstellen. Für die Studie wurden zahlreiche Interviews mit Vermittlungsfachkräften, Arbeitsuchenden und Personalverantwortlichen in Betrieben geführt. Sie liefert umfassende und neue Erkenntnisse über den Einsatz und die Effektivität dieses Instruments: Wie werden die gesetzlichen Regelungen vor Ort umgesetzt? Wie nutzen die Betriebe die Förderung? Wie beurteilen Arbeitslose den Zuschuss? Spielt Gender Mainstreaming bei der Handhabung von Eingliederungszuschüssen eine Rolle? Haben sich die seit dem Jahr 2007 bestehenden Fördervarianten in der Praxis bewährt? Wie lässt sich das Instrument verbessern? Die Studie gibt Expertinnen und Experten in Wissenschaft und Praxis, die sich mit der Reform der arbeitsmarktpolitischen Instrumente befassen, zu diesen und weiteren Fragen fundierte Antworten.
1 Einleitung: Gegenstand und Fragestellungen der Untersuchung

2 Eingliederungszuschüsse: Hintergrund und Rahmenbedingungen
2.1 Die Entwicklung von Eingliederungszuschüssen seit dem Arbeitsförderungsgesetz
2.2 Eingliederungszuschüsse: Voraussetzungen und Leistungen
2.3 Förderstrukturen: Zugänge in Eingliederungszuschüsse

3 Theoretische Perspektiven und Stand der Forschung
3.1 Zur Begründung von Eingliederungszuschüssen in der arbeitsökonomischen Diskussion
3.2 Eingliederungszuschüsse direkt an Arbeitgeber
3.3. Eingliederungsgutscheine für Arbeitnehmer
3.4 Fazit

4 Untersuchungskonzept
4.1 Untersuchungsdimensionen und Akteure im Untersuchungsfeld
4.2 Erhebungsmethoden und -instrumente
4.3 Auswahl der Untersuchungsregionen

5 Handhabung von Eingliederungszuschüssen
5.1 Die Handhabung von Eingliederungszuschüssen in Arbeitsverwaltungen
5.2. Betriebe
5.3 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
5.4 Die Vergabe von Eingliederungszuschüssen als Verhandlung

6 Ausgewählte Aspekte
6.1 Varianten des Eingliederungszuschusses in der Praxis
6.2 Rechtskreiskonkurrenz?
6.3 Alternative Instrumente zum Eingliederungszuschuss: Praktika und Qualifizierung

7 Fazit
7.1 Zusammenfassung
7.2 Handlungsempfehlungen

weitere Infos

Brussig, M./Schwarzkopf, M.: Eingliederungszuschüsse als Instrument der Arbeitsmarktpolitik. Eine Implementationsstudie. Bielefeld 2011. DOI: 10.3278/300748w

E-Book (PDF)

0,00 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

Ebenso verfügbar als:

Print
E-Book (PDF)
im Open Access

Bibliografische Angaben

  • Reihe: IAB-Bibliothek (Forschungsarbeiten)
  • Band: 329
  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 27.07.2011
  • Umfang: 238 Seiten
  • Artikelnr: 300748w
  • ISBN (Print): 9783763940370
  • ISBN E-Book (PDF): 9783763940387
  • DOI E-Book (PDF): 10.3278/300748w
  • Imprint: wbv Publikation
  • Sprache: Deutsch
  • Lizenzhinweis: Creative Commons Namensnennung-Share Alike 4.0 International

Artikel weiterempfehlen