wbv ShopPrint - E-Books - Open Access

Neuerscheinungen

ARTIKELDETAILS

Roland Bloch, Carsten Würmann, Anne K. Krüger, Jakob Hartl

Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen an Hochschu len in Deutschland

Politische Steuerungsversuche und ihre Effekte sei t 2006

2021, 264 Seiten

Band-Nr.: 127

Reihe: GEW-Materialien aus Hochschule und Forschung

Artikelnummer: 6004854

Buch:
ISBN: 9783763966417
E-Book (PDF):
ISBN: 9783763966424
DOI: 10.3278/6004854w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
49,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Wirkung politischer Maßnahmen auf die Beschäftigungssituation

    Untersuchung zur Personalentwicklung an Hochschulen in Deutschland


Welchen Einfluss hat die Expansion der Studierenden, des Personals und der Ressourcen auf die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen an Hochschulen? Wie hängen diese Entwicklungen mit politischen Initiativen zusammen? Wie betreiben Hochschulen Personalentwicklung für Tenure-Track-Professuren und für das wissenschaftliche Personal insgesamt?

Seit 2006 hat es - von der Exzellenzinitiative bis zum Tenure-Track-Programm - politische Steuerungsversuche gegeben, die nicht nur die Hochschulfinanzierung, sondern auch die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen des wissenschaftlichen Personals verändern sollten. Welche Effekte erzielten sie dabei tatsächlich? Diese Frage untersuchen die Autor:innen mit quantitativen Zeitreihendaten (2006-18) zum öffentlichen Hochschulbereich und einer qualitativen Inhaltsanalyse von Personalentwicklungskonzepten. Die Ergebnisse zeigen, dass Förderprogramme wie die Exzellenzinitiative und der Qualitätspakt Lehre die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen kaum beeinflussen. Ein deutlicher Zusammenhang besteht hingegen zwischen steigenden Grundmitteln und höheren Anteilen unbefristeter Beschäftigung unterhalb der Professur. Finanzielle Sicherheit erscheint somit als Anreiz für die Hochschulen, ihr wissenschaftliches Personal längerfristig zu binden. Wie die Hochschulen ihr Personal entwickeln, ist Thema des zweiten Teils. Hier wurden die Personalentwicklungskonzepte von 43 Hochschulen, die im Tenure-Track-Programm von Bund und Ländern erfolgreich waren, ausgewertet. Die darin formulierten Ziele ähneln sich; die damit verbundenen jeweiligen Maßnahmen der Hochschulen zeigen jedoch eine große Spannbreite, die von einer individuellen Förderung einzelner Wissenschaftler:innen bis zu organisationalen Reformen der Personalstruktur reicht.

 

Der Band richtet sich an politische Akteure in Bund, Ländern und Wissenschaftseinrichtungen sowie an die Fachöffentlichkeit im Hochschulbereich.


Autor:in/Herausgeber:in

Dr. Roland Bloch ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung der Universität Halle-Wittenberg.

 

Dr. Jakob Hartl ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt an der Universität Halle-Wittenberg.

 

Dr.in Anne K. Krüger leitet an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften das Projekt "Neue Daten, neues Wissen? Infrastrukturen der Leistungsbewertung in der Wissenschaft".

 

Dr. Carsten Würmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Schul- und Bildungsforschung der Universität Halle-Wittenberg.