Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Markus Heckmann

Erfolgschancen neu gegründeter Betriebe

2008, 208 Seiten

Band-Nr.: 313

Reihe: IAB-Bibliothek (Dissertationen)

Artikelnummer: 300635w

Creative Commons Lizenzvertrag
Erfolgschancen neu gegründeter Betriebe von Heckmann, Markus steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
Buch:
ISBN: 978-3-7639-4000-4
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-4607-5
DOI: 10.3278/300635w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
29,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • empirische Untersuchung der Einflussfaktoren für den Erfolg von Existenzgründungen

  • erstmalig für diese Fragestellung verwendete Datenbasis


Das Thema Existenzgründung ist in der Öffentlichkeit seit einigen Jahren sehr populär geworden. Doch welche Faktoren beeinflussen die Entwicklungschancen neu gegründeter Betriebe wirklich?

Markus Heckmann hat in seiner Dissertation die Angaben von Existenzgründern ausgewertet, die im Zuge eines Betriebspanels des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung erhoben wurden. Dabei konnte er sowohl auf soziodemografische Angaben als auch auf betriebsspezifische Details wie das Startkapital zurückgreifen. Als Erfolgsmaßstab legt er in seiner Arbeit das Beschäftigungswachstum der Betriebe sowie das Überleben am Markt zugrunde. Um seine Ergebnisse zu fundieren, greift er auf Theorien aus dem Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaft zurück. Außerdem vergleicht er die Daten der Neugründungen mit den Daten etablierter Betriebe. Bei seiner empirischen Betrachtung hat sich die zentrale Bedeutung des Startkapitals herauskristallisiert.


Autor:in/Herausgeber:in

Markus Heckmann promovierte mit dieser Arbeit 2008 an der Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Er ist Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg.