Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Katja Petersen

Das Lernsubjekt in der Spätaufklärung

Der Widerspruch als Lernanlass in Karl Philipp Mor itz' "Magazin zur Erfahrungsseelenkunde"

2012

Artikelnummer: REP1203W069

E-Paper Einzelbeitrag:
DOI: 10.3278/REP1203W069

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper Einzelbeitrag
lieferbar (Download)
Einzelpreis
kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Die Historiographie der Erwachsenenbildung in Deutschland zeichnet bis heute ein nahezu einheitlich optimistisches Bild von Aufklärung. Die Subjekte werden dabei zu lernwilligen und bildungsfähigen Menschen erklärt, die dank der Fortschritte im Aufklärungsprozess zu mündigen Bürgern reifen. Individualgeschichtliche Quellenbelege, wie sie mit dem "Magazin zur Erfahrungsseelenkunde" (1783-1793) vorliegen, werden dabei nicht berücksichtigt. Karl Philipp Moritz (1756-1793) als Herausgeber des Periodikums für "Gelehrte und Ungelehrte" plädiert dafür, die widersprüchlichen Erfahrungen im Aufklärungsprozess zu Lernanlässen zu machen und so den individuellen und gesamtgesellschaftlichen Entwicklungsprozess weiter voranzutreiben.


Zitiervorschlag

Petersen, K.: Das Lernsubjekt in der Spätaufklärung. Der Widerspruch als Lernanlass in Karl Philipp Moritz' "Magazin zur Erfahrungsseelenkunde". In: REPORT - Zeitschrift für Weiterbildungsforschung 03/2012. Analyse von Lehr-/ Lernprozessen, S. 69-81, Biel

Die ganze Ausgabe als E-Paper

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
REPORT - Zeitschrift für Weiterbildungsforschung 0 3/2012
Analyse von Lehr-/ Lernprozessen
Preis
kostenlos

E-Paper Einzelbeitrag

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Impressum, Inhalt, Abstracts
Rubrik: Inhalt
Seite 2-8
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Josef Schrader
Editorial
Rubrik: Editorial
Seite 9-11
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Matthias Herrle
Interaktionsprozesse unter Erwachsenen
Zur Mikroethnographie pädagogischen Handelns
Rubrik: Thema
Seite 15-29
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Frank Fischer; Karsten Stegmann; Christof Wecker
Lern- und Kooperationsprozesse
Warum sind sie interessant und wie können sie anal ysiert werden?
Rubrik: Thema
Seite 30-41
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Sabine Digel
Kooperatives fallbasiertes Lernen
Die Bedeutung von Gruppenprozessen für die Kompete nzentwicklung Lehrender
Rubrik: Thema
Seite 42-52
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Ingeborg Schüßler
Zur (Un-)Möglichkeit einer Wirkungsforschung in de r Erwachsenenbildung
Kritische Analysen und empirische Befunde
Rubrik: Thema
Seite 53-65
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Katja Petersen
Das Lernsubjekt in der Spätaufklärung
Der Widerspruch als Lernanlass in Karl Philipp Mor itz' "Magazin zur Erfahrungsseelenkunde"
Rubrik: Thema
Seite 69-81
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Rezensionen
Rubrik: Rezensionen
Seite 85-96
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Autorinnen und Autoren
Rubrik: Autorinnen und Autoren
Seite 97-98
Preis
kostenlos
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) (Hg.)
Call for papers
Rubrik: Call for Papers
Seite 99-100
Preis
kostenlos