Neu im wbv

ARTIKELDETAILS

Robert W. Jahn, Manuela Niethammer, Astrid Seltrecht, Andreas Diettrich (Hg.)

Demografie, Bildung und Fachkräftesicherung in den ostdeutschen Bundesländern

Befunde und Problemlagen aus berufs- und wirtschaftspädagogischer Perspektive

2018, 360 Seiten

Band-Nr.: 45

Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation

Artikelnummer: 6004609

Buch:
ISBN: 978-3-7639-5865-8

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
vorbestellbar (Warenlieferung innerhalb von 14 Tagen nach Erscheinen. Erscheinungsdatum: 01.03.2018)
Einzelpreis
34,00 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Beschreibung

  • Zusammenbruch regionaler Ausbildungsmärkte

  • Konsequenzen


Schwerpunkt des Sammelbandes sind die teilweise dramatischen Auswirkungen des demografischen Wandels auf Arbeits- und Bildungsprozesse in Ostdeutschland. Vor allem die Situation auf dem Ausbildungsmarkt verschärft sich zunehmend, in einigen Regionen ist er faktisch zusammengebrochen. Die Autorinnen und Autoren diskutieren in drei großen Abschnitten, welche Konsequenzen das für die berufliche Aus- und Fortbildung hat. Teil eins liefert Bestandsaufnahmen und Problemanalysen. Im zweiten Abschnitt werden Problembereiche entlang der Bildungskette diskutiert - angefangen bei der Berufsorientierung, über die Ausbildungsqualität und vorzeitige Vertragslösungen bis hin zur Bindung von Fachkräften. Querschnittsthemen wie Migration, Benachteiligtenförderung oder Hochschulbildung bilden den dritten Teil.


Weitere InfosPressetextWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Prof. Dr. Robert W. Jahn lehrt Wirtschaftsdidaktik und Didaktik der ökonomischen Bildung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

 

Prof. Dr. Andreas Diettrich lehrt Wirtschafts- und Gründungspädagogik an der Universität Rostock.

 

Prof.in Dr.in Manuela Niethammer lehrt Bau-, Holz-, Farbtechnik und Raumgestaltung sowie berufliche Didaktik an der TU Dresden.

 

Jun.-Prof.in Dr.in Astrid Seltrecht lehrt Fachdidaktik Gesundheits- und Pflegewissenschaften an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

utb

Wer studiert kommt an utb nicht vorbei

Ab 1. Januar 2018 ist der wbv Mitglied der Verlagskooperation utb. Der Bielefelder Wissenschafts- und Fachverlag verstärkt das utb-Programm in den Bereichen Sozialwissenschaft und Pädagogik.

Dozenti:innen, Studierende, Lehrende sowie Buchändler:innen und Bibliotheken profitieren ab sofort von dem umfassenden utb-Service.

wbv.de/utb

In Vorbereitung

Erscheinungstermin: Januar 2018

Erscheint im April 2018

Erscheint im Mai 2018