Kulturelle Bildung

ARTIKELDETAILS

Gitta Barthel, Hans-Gerd Artus

Vom Tanz zur Choreographie

Gestaltungsprozesse in der Tanzpädagogik

2013, 288 Seiten

Artikelnummer: 6006085w

Buch:
ISBN: 978-3-89896-322-0
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-89896-744-0
DOI: 10.3278/6006085w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
24,50 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
16,99 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Dieses praxisorientierte Buch richtet sich an Tanzende und Tanzpädagoginnen bzw. Tanzpädagogen, die nach Anregungen für spannende Gestaltungsprozesse suchen. Es werden grundlegende tänzerische Themenschwerpunkte sowie verschiedene Arbeitsweisen aufgefächert, die in Ausbildungen, Schulen, Kursen und Vereinen vielfältig anwendbar sind. Der darin enthaltene tanzpädagogische Vermittlungsprozess strebt nach einer Erweiterung und Vertiefung der tänzerischen Fähigkeiten, regt die Phantasie an und bietet vielfältiges choreographisches Handwerkszeug für die Gestaltung von Tänzen. Dabei geht es u. a. um immer neue Antworten zu folgenden Fragen: Welche Möglichkeiten existieren, um Bewegungsmaterial zu entwickeln? Wie kann Bewegung variantenreich und wirkungsvoll tänzerisch in Szene gesetzt werden? Was bringen die jeweils entwickelten Bewegungslösungen für den Zuschauer zum Ausdruck? Aus dem Inhalt (Auswahl): Spontanes Gestalten - Energie, Zeit, Raum - Improvisationsreise - Bewegungswiederholung - Zufall als Tanzgestalter - Bewegungsfolgen variieren - Kaleidoskop - Emotionsreise - Duo mit Körperkontakt - Kreativer Konflikt - Von der Improvisation zur Komposition - Improvisations-Laboratorium - Musik-Laboratorium - Kompositions-Laboratorium.


Das sagt die Presse

»Basierend auf den reichhaltigen Erfahrungen der Autoren, wird eine Fülle von Anregungen gegeben, wir bei Tanzen kreative Prozesse - allein, in kleine oder großen Gruppen - angestoßen werden können. Die [...] ausführlichen Handlungsanweisungen erlauben di

Autor:in/Herausgeber:in

Gitta Barthel: Tanzausbildung an der Folkwangschule in Essen, Tätigkeit als Tänzerin, Choreographin und Pädagogin: Engagements u. a. als Gast bei Pina Bausch, mehrere Jahre in Paris, am Bremer Tanztheater bei Susanne Linke, Kreation von Solo- und Gruppenstücken, Lehrtätigkeit in den Bereichen Tanztheater, zeitgenössischer Tanz und Aikitaiso u. a. an der Universität Bremen und an der Universität Hamburg im M. A.-Studiengang "Performance Studies". Hans-Gerd Artus: Studium der Fächer Mathematik und Sport, 1969 Promotion zum Dr. phil., 1973 bis Anfang 2006 Professor für Theorie und Praxis des Sportunterrichts an der Universität Bremen, 1987-1993 Vorsitzender der Gesellschaft für Tanzforschung, Mitinitiator und dann mehrere Jahre verantwortlich für die Herausgabe des Jahrbuches für Tanzforschung, Veröffentlichungen auf den Gebieten der Sport- und Tanzpädagogik.