ARTIKELDETAILS

Jürgen Seifried, Gerald Sailmann, Alexander Brodsky (Hg.)

Praxispotenziale im dualen Studium

Lernen am Arbeitsplatz als Element akademischer Qualifizierung

2021, 148 Seiten

Artikelnummer: 6004815

Buch:
ISBN: 978-3-7639-6233-4
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-6234-1
DOI: 10.3278/6004815w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
34,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
34,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Wirksamkeit von Praxisphasen erhöhen

  • Studie zur Lernwirksamkeit im dualen Studium


Das duale Studium erfreut sich steigender Beliebtheit. Es verfolgt den Grundgedanken, Hochschultheorie und berufliche Praxis systematisch miteinander zu verbinden. Wie aber sieht Lernen am Arbeitsplatz als Teil akademischer Qualifizierung aus? Können betriebliche Erfahrungen mit wissenschaftlichen Modellen in Einklang gebracht werden? Gibt es einen Mehrwert durch das Lernen in zwei Systemen und werden dadurch neue Kompetenzen erworben?

 

Mit diesen Fragen beschäftigt sich der vorliegende Sammelband. Er beruht auf einem Kooperationsprojekt der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit und der Universität Mannheim. Im Mittelpunkt steht eine Längsschnittstudie, in der umfassend analysiert wird, wie Studierende die Praxisphasen wahrnehmen. Flankiert wird dieser Forschungsbericht von drei ergänzenden Beiträgen. Sie befassen sich mit der Historie des dualen Studiums, seiner bildungstheoretischen Ausrichtung und seiner Bedeutung für die Gewinnung von Fach- und Führungskräften.


Zitiervorschlag

Seifried, J./Sailmann, G./Brodsky, A. (Hg.): Praxispotenziale im Dualen Studium. Lernen am Arbeitsplatz als Element akademischer Qualifizierung. Bielefeld 2021. ISBN: 978-3-7639-6233-4

Autor:in/Herausgeber:in

Prof. Dr. Jürgen Seifried lehrt Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich des Lehrens und Lernens in beruflichen Schulen und betrieblichen Settings, der Lehrerbildungsforschung sowie der Evaluation von Lehr-Lern-Arrangements in der beruflichen Bildung. Er ist Mit-Herausgeber der Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik.

 

Prof. Dr. Gerald Sailmann ist Professor für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit, Mannheim. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklung des Berufskonzepts sowie Kompetenzerwerb und berufliches Lernen.

 

Alexander Brodsky, M. Sc., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik - Berufliches Lehren und Lernen an der Universität Mannheim. Er forscht zu Fragen der professionellen Entwicklung am Arbeitsplatz.