ARTIKELDETAILS

Klaus Beck, Fritz Oser (Hg.)

Resultate und Probleme der Berufsbildungsforschung

Festschrift für Susanne Weber

2021, 312 Seiten

Artikelnummer: 6004788

Buch:
ISBN: 978-3-7639-6170-2
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-6171-9

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
49,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
49,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Grundfragen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

  • Berufsbezogene Kompetenzen und ihre Diagnose


Mit diesem Sammelband wird Professorin Susanne Weber als prominente Vertreterin der Berufs- und Wirtschaftspädagogik geehrt. Gleichzeitig präsentiert sich die Disziplin mit zentralen Forschungsfragen und -ergebnissen.

Die Beiträge sind zwei Schwerpunkten zugeordnet: Im Abschnitt zur berufsbezogenen Diagnostik greifen die Autorinnen und Autoren aktuelle Forschungsansätze auf und diskutieren Resultate sowie Problemstellungen aus verschiedenen Blickwinkeln. Der Fokus des zweiten Teils liegt auf wirtschaftspädagogischen Grundfragen wie nach der zeitgemäßen didaktischen Gestaltung beruflichen Lehrens und Lernens, Professionalität von Lehrkräften sowie Steuerungsproblemen der beruflichen Bildung und Positionierung der Berufsbildungsforschung.


Weitere InfosPressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Prof. Dr. Klaus Beck lehrt Wirtschaftspädagogik an der Universität Mainz. Seine Forschungsschwerpunkte sind berufspädagogische Diagnostik, Didaktik der kaufmännischen Berufserziehung, Moralentwicklung und -erziehung sowie Wissenschaftstheorie der Erziehungswissenschaft.

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Fritz Oser (gest. 2020) war Professor für Pädagogik der Universität Fribourg (Schweiz) und bis zu seiner Emeritierung 2007 Präsident des Departements für Erziehungswissenschaften. Sein Forschungsschwerpunkt war die Entwicklung der "Basismodelle des Unterrichts". Diese am Lernziel orientierten Modelle dienen dem Aufbau von Wissensstrukturen und sind gekennzeichnet von festen und transparenten Abfolgen bestimmter Lernschritte.