wbv ShopPrint - E-Books - Open Access

Neuerscheinungen

ARTIKELDETAILS

BiSS-Trägerkonsortium (Hg.)

Wissenschaftliche Begleitung im Rahmen von BiSS

Ergebnisse für den Elementarbereich und die Primar stufe (2021)

2021, 73 Seiten

Artikelnummer: 6004835w

Creative Commons Lizenzvertrag
Wissenschaftliche Begleitung im Rahmen von BiSS von BiSS-Trägerkonsortium (Hg.) steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 4.0 International Lizenz.
E-Book (PDF):
ISBN: 9783763970414
DOI: 10.3278/6004835w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Innovative Fördermaßnahmen, -tools und -instrumente für Grundschule und Kita


In den Jahren 2013 bis 2020 haben wissenschaftliche Begleitprojekte in BiSS innovative Fördermaßnahmen, -tools und Diagnostikinstrumente in Kitas und Grundschulen implementiert und evaluiert sowie Fortbildungsmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit überprüft. In Kitas stand insbesondere die Alltagsintegrierte Sprachbildung im Fokus, an Grundschulen die Leseförderung. Im Projektatlas werden die Ziele, Vorgehen und Ergebnisse von elf Projekten sowie die Nutzbarkeit der Angebote für die Praxis vorgestellt.


Zitiervorschlag

Trägerkonsortium BiSS-Transfer (Hrsg.). 2021. Wissenschaftliche Begleitung im Rahmen von BiSS: Ergebnisse für den Elementarbereich und die Primarstufe (2021). wbv Media

Weitere InfosWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

"Bildung durch Sprache und Schrift"(BiSS) ist eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern zu Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung in Kitas und Schulen.

 

Das Trägerkonsortium übernimmt die wissenschaftliche Ausgestaltung und Gesamtkoordination des Programms. Beteiligt sind: das Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache in Kooperation mit dem Arbeitsbereich Interkulturelle Bildungsforschung der Universität zu Köln, dem DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation sowie der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB).