Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (Hg.)

Regionales Übergangsmanagement

Kommunale Koordinierung und Kooperation mit der Wirtschaft

2012, 263 Seiten

Band-Nr.: 4

Reihe: Perspektive Berufsabschluss

Artikelnummer: 6004164w

E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-4761-4
DOI: 10.3278/6004164w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
39,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Beim Übergangsmanagement sollen Kommunen die Koordinierung übernehmen und mit der regionalen Wirtschaft kooperieren

  • Praxisbeispiele zeigen die Vorteile der kommunalen Koordinierung


Die Angebote am Übergang von der Schule in die Berufsausbildung sind vielfältig. Diese Vielfalt muss koordiniert werden, damit Förderung effektiv und zielgruppengerecht gestaltet werden kann. Wenn Kommunen die Koordinierung für "Regionales Übergangsmanagement" übernehmen, können Zuständigkeiten, Bürgernähe, die Vernetzung mit der regionalen Wirtschaft und Entscheidungskompetenzen zu einem Gesamtkonzept beitragen.

Der Sammelband aus der Reihe "Perspektive Berufsabschluss" erörtert die Umsetzung von Strategien kommunaler Koordinierung und Kooperation mit der Wirtschaft. Praktische Anwendungsmöglichkeiten und Beispiele erleichtern dem Leser und der Leserin die Übertragbarkeit auf regionale Bedingungen.


Das sagt die Presse

Schulen, Unternehmen und Kommunen unterstützen iunge Menschen mit vielen Angeboten beim Übergang Schule- Beruf. Die ersten Erfahrungen

mit Übergangsproiekten zeigen, dass die Anstrengungen effektiver sind, wenn sie für alle Beteiligen transparent koordiniert werden. Kommunen sind besonders geeignet, diese Aufgabe zu übernehmen, Partner einzuwerben und die Prozesse zu koordinieren. Der Band ,,Regionales Übergangsmanagement" informiert über die organisatorischen Grundlagen der Projektkoordinierung und stellt Konzepte zur Kooperation mit der regionalen Wirtschaft sowie praktische Anwendungsmöglichkeiten und Best-Practice-Beispiele vor. Das vorgestellt Konzept bietet Hilfestellung bei der Ermittlung des Handlungsbedarfs im Landkeis, stellt Verfahren zum Datenmanagement und zur Zuständigkeitsverteilung vor und entwickelt Strukturen einer akteursübergeifenden Kooperation.

Uwe Franke, Zeitnah

Zitiervorschlag

Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (Hg.): Regionales Übergangsmanagement. Kommunale Koordinierung und Kooperation mit der Wirtschaft. Bielefeld 2012. DOI: 10.3278/6004164w

Weitere InfosPressetextWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Der Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (PT-DLR) setzt Projekte verschiedener Ministerien fachlich und organisatorisch um.