Erwachsenenbildung

  • Publikationen
  • Buchreihen
  • Publizieren

wbv.de/erwachsenenbildung

Erwachsenenbildung

ARTIKELDETAILS

Bernhard Schmidt-Hertha, Steffen Hillmert, Erik Haberzeth (Hg.)

Lebenslang lernen können

Gesellschaftliche Transformationen als Herausforde rung für Bildung und Weiterbildung

2020, 255 Seiten

Artikelnummer: 6004776

Buch:
ISBN: 9783763955657
E-Book (PDF):
ISBN: 9783763966028
DOI: 10.3278/6004776w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
44,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Lebenslanges Lernen in der Realität der Gesellschaft zu verankern ist eine Herausforderung für die Bildungssysteme. In den Beiträgen des Sammelbandes geht es um die Frage, wie ein Bildungssystem beschaffen sein muss, das die gesellschaftlichen Strukturen der westlichen Industrienationen angemessen bedient und Gelegenheiten für lebenslange Lernaktivitäten bietet. Die Autorinnen und Autoren erörtern das lebenslange Lernen als Teil des Bildungssystems im Hinblick auf Altersstrukturen, Migrationsbewegungen und Digitalisierung. Sie skizzieren Anforderungen und Herausforderungen für die Weiterentwicklung eines Bildungssystems, das zunehmend Bildungsbedarfe der erwachsenen Bevölkerung bedienen muss.

 

Die Beiträge basieren auf einer Reihe von Expertenworkshops, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurden.


Das sagt die Presse

"Der Band macht die beobachtbaren wie notwendigen Veränderungen auf individueller, institutioneller und gesellschaftlicher Ebene zum Gegenstand und versteht demografische Veränderungen dabei nicht als isoliertes Phänomen, sondern thematisiert sie in ihrer Wechselwirkung mit anderen Megatrends wie einem berufsstrukturellen Wandel, der Globalisierung, wachsender sozialer Ungleichheit oder der Digitalisierung von Alltag und Berufsleben."

Dieter Bach, lehrerbibliothek.de, Dezember 2020

Autor:in/Herausgeber:in

Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Hertha lehrt Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Forschungsschwerpunkte sind Bildung in der zweiten Lebenshälfte, informelles Lernen, Medieneinsatz in Bildungskontexten und Bildungsabbrüche.

 

Prof. Dr. Steffen Hillmert ist Professor für Soziologie an der Universität Tübingen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Lebensverlauf, Arbeitsmarkt und Beruf, Bildung, soziale Ungleichheit sowie Methoden der empirischen Sozialforschung.

 

Prof. Dr. Erik Haberzeth ist Professor für Höhere Berufsbildung und Weiterbildung an der PH Zürich. Er forscht über Lehren und Lernen, berufliche und betriebliche Weiterbildung, System, Recht und Politik der Weiterbildung sowie Digitalisierung von Arbeit und Weiterbildung.