Christoph Gwosc, Kristina Hauschildt, Froukje Wartenbergh-Cras, Hendrik Schirmer

Social and Economic Conditions of Student Life in Europe

Eurostudent VII 2018-2021 | Synopsis of Indicators

The project EUROSTUDENT has been delivering data on the social and economic conditions of student life in Europe for the past 20 years. The current edition presents the data and results from the period 2018 to 2021, and is based on information provided by students from 25 countries in the European Higher Education Area (EHEA). The project also examines the social dimensions of studying at a higher education institute, as well as, in part, the impact of COVID-19.

The EHEA emphasised this social dimension in its 2020 Rome Communiqué; it was therefore one of the key topics the project group focused on with the aim of inspiring education policy debates and establishing the basis for future research work. The latest report therefore includes data on access to higher education and the respective conditions experienced by the students, their willingness to relocate internationally to pursue their studies, the quality of higher education courses and the planned courses of study.

The report is the EUROSTUDENT project's most important publication, and is developed by a network of researchers and national ministry representatives as well as other stakeholders from all over Europe.


Seit 20 Jahren liefert das Projekt EUROSTUDENT Daten zu den sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen für Studierende in Europa. Der aktuelle Band präsentiert die Daten und Ergebnisse aus dem Zeitraum 2018-2021, die bei Studierenden in 25 Ländern des Europäischen Hochschulraums (EHEA) erhoben wurden. Untersucht wurden dabei auch die gesellschaftlichen Dimensionen des Studiums sowie teilweise soziale Auswirkungen von COVID-19.

Die soziale Dimension des Studiums, die im Rom Communiqué der EHEA 2020 betont wurde, ist ein zentrales Thema der Untersuchungen, mit denen die Projektgruppe bildungspolitische Debatten anregen und die Basis für künftige Forschungsarbeit legen will. Daher werden Daten zum Zugang zu höherer Bildung, zu Studienbedingungen, zur internationalen Mobilität der Studierenden, zur Qualität von Studiengängen und zu geplanten Studienprogrammen aufbereitet.

Der Bericht ist die wichtigste Publikation des Projektes EUROSTUDENT, das von einem Netzwerk aus Forscher:innen und Vertreter:innen nationaler Ministerien sowie weiterer Stakeholder aus ganz Europa erarbeitet wird.
A1 - Foreword
Chapter A2 - Introduction
Chapter A3 - General methodological notes
Chapter B1 - Characteristics of national student populations
Chapter B2 - Socio-economic background of students
Chapter B3 - Transition into and within higher education
Chapter B4 - Types and modes of study
Chapter B5 - Students' time budget
Chapter B6 - Students' employment and internships
Chapter B7 - Students' resources
Chapter B8 - Students' expenses
Chapter B9 - Housing situation
Chapter B10 - International student mobility
Chapter B11 - Policy considerations
Chapter C1 - Glossary
Appendix C2 - Methodological notes on figures and tables
Appendix C3 - Metadata
C4 - References
C5 - National contributors

weitere Infos

Wie leben und studieren junge Menschen in Europa?
Ergebnisse der Studie EUROSTUDENT 2018 - 2021

Typisch Student:in ¿ das gibt es nicht. In den verschiedenen Ländern des Europäischen Hochschulraums (EHEA) unterscheiden sich Studium und Studierendenalltag sowohl beim Blick auf das Alter und den Hochschulzugang als auch bei den Lebens- und Studienbedingungen. Es zeigen sich jedoch auch Gemeinsamkeiten: Studierende aus bildungsfernerem oder finanziell schlechter gestelltem Elternhaus sind in den meisten Ländern unterrepräsentiert. Untersucht wird das Thema studentisches Leben schon seit über 20 Jahren im Projekt EUROSTUDENT. Jetzt liegen mit der Studie »Social and Economic Conditions of Student Life in Europe ¿ EUROSTUDENT VII 2018-2021« aktuelle Informationen vor. Anhand von Indikatoren werden Daten zu sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen für Studierende im Europäischen Hochschulraum (EHR) im Projekt EUROSTUDENT zueinander in Bezug gesetzt, die bei über 370.000 Studierenden in 25 Ländern des Europäischen Hochschulraums erhoben wurden.

Beispiele für deutliche Unterschiede im studentischen Alltag sind die The-menfelder Wohnsituation und Finanzierung des Studiums: Studierende in Österreich, Finnland, Island, Malta, Norwegen und Schweden etwa starten (im Durchschnitt) relativ spät in ein Studium, bringen oft Berufserfahrung mit, leben ¿ mit Ausnahme von Malta ¿ selten bei ihren Eltern und arbeiten zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten. Studierende in Kroatien, der Tschechischen Republik, Frankreich, Georgien, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien und der Türkei sind dagegen meist unter 25 Jahre alt, haben wenig Berufserfahrung und leben in der Regel bei ihren Eltern, von denen sie auch erheblich finanziell unterstützt werden.

Die EUROSTUDENT-Daten umfassen alle wichtigen Themen zu Studien- und Lebenssituation, vom Hochschulzugang und aktueller Studiensituation über Erwerbstätigkeit, Studienfinanzierung und Wohnsituation bis hin zu spezifischeren Aspekten wie studienbezogener Auslandsmobilität. Ein Schwerpunkt der Studie 2021 »Social and Economic Conditions of Student Life in Europe ¿ EUROSTUDENT VII 2018-2021« ist die soziale Dimension des Studiums, die im Rom Communiqué der Ministerkonferenz 2020 hervorgehoben wurde. Die Ergebnisse sollen bildungspolitische Debatten anregen und die Basis für künftige Forschungsarbeiten legen.

Der Bericht, der ausschließlich in englischer Sprache erscheint, ist die wichtigste Publikation des Projektes EUROSTUDENT, das von einem internationalen Konsortium aus sieben Organisationen bearbeitet wird und auf ein Netzwerk aus Forscher:innen und Vertreter:innen nationaler Ministerien sowie weiterer Stakeholder aus ganz Europa gründet. Die siebte Forschungsrunde des Projektes wurde von allen beteiligten Ländern finanziert und vom Erasmus+-Programm der Europäischen Union (EU), dem deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie dem niederlän-dischen Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft (MinOCW) gefördert.

Autor:innen / Herausgeber
Kristina Hauschildt, Christoph Gwos¿, Hendrik Schirmer und Froukje War-tenbergh-Cras sind wissenschaftliche Mitarbeiter:innen der Projektgruppe EUROSTUDENT.

Die Autor:innen des Berichts arbeiten im Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) sowie bei Kwadraat research & advice. Sie befassen sich seit Jahren mit Themen der international vergleichenden Hochschulforschung, insbesondere mit Blick auf die soziale Dimension des Studiums und erstellen empirische Untersuchungen und andere Expertisen zum Thema.

Kristina Hauschildt, Christoph Gwos¿, Hendrik Schirmer,
Froukje Wartenbergh-Cras
Social and Economic Conditions of Student Life in Europe
Eurostudent VII 2018-2021 | Synopsis of Indicators
328 Seiten, Bielefeld 2021
DOI 10.3278/6001920dw
Digitale Ausgabe kostenfrei bei wbv-open-access.de

49,90 Euro
Artikel-Nr. 6001920d
ISBN 978-3-7639-6709-4

E-Book (PDF)

0,00 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

Ebenso verfügbar als:

Print
E-Book (PDF)
im Open Access

Bibliografische Angaben

  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 25.08.2021
  • Umfang: 326 Seiten
  • Artikelnr: 6001920dw
  • ISBN (Print): 9783763967094
  • ISBN E-Book (PDF): 9783763971350
  • DOI E-Book (PDF): 10.3278/6001920dw
  • Imprint: wbv Publikation
  • Sprache: Englisch
  • Lizenzhinweis: Creative Commons Namensnennung-Share Alike 4.0 International

Artikel weiterempfehlen