Tobias Alf

Gelingensbedingungen von Planspiellehrveranstaltungen – Ein Systematic Literature Review

die hochschullehre 33/2022

Planspiele werden in der Hochschullehre vielfach eingesetzt. Welche Merkmale aber tragen zu einer gewinnbringenden Lehre mit Planspielen bei? Anhand einer systematischen Literaturstudie wird diese Frage untersucht. Der Überblick umfasst 58 empirische Forschungsarbeiten und diskutiert deren Erkenntnisse unter den Gesichtspunkten Qualität des Planspiels, Einfluss der Lehrenden, Einfluss der Studierenden sowie im Hinblick auf den Lehrerfolg. Es zeigt sich, dass Planspiele eine gewinnbringende Lernmethode sind, mit der sehr unterschiedliche Lernfelder adressiert werden. Das Planspiel sollte im Hinblick auf Daten und Wirkungsverläufe realistisch sowie an die Bedürfnisse von Lernenden anpassbar sein. Lehrende nehmen eine zentrale Rolle ein. Erst durch Einführung, Anpassung, Erklärung, Feedback und schlussendlich Auswertung der Simulation, durch die Spielleitung, entsteht für Lernende ein Mehrwert. Hinsichtlich der Studierenden wurden insbesondere das persönliche Engagement und die Teamkommunikation als zentrale Einflussfaktoren identifiziert.

weitere Infos

Alf, T. (2022). Gelingensbedingungen von Planspiellehrveranstaltungen - ein Systematic Literature Review. die hochschullehre, Jahrgang 8/2022. DOI: 10.3278/HSL2233W

E-Paper

0,00 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

E-Paper
im Open Access

Bibliografische Angaben

  • Reihe: die hochschullehre
  • Band: 8
  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 24.12.2022
  • Umfang: 14 Seiten
  • Artikelnr: HSL2233W
  • DOI E-Paper: 10.3278/HSL2233W
  • Imprint: wbv Publikation
  • Sprache: Deutsch
  • Lizenzhinweis: Creative Commons Namensnennung-Share Alike 4.0 International

Artikel weiterempfehlen