OECD (Hg.)

Bildung auf einen Blick 2020

OECD-Indikatoren

Bildung auf einen Blick informiert über die Leistungsfähigkeit der Bildungssysteme in den 37 OECD-Mitgliedsländern sowie in einer Reihe von Partnerländern. Für das diesjährige Schwerpunktthema berufliche Bildung wurden unter anderem die Teilnahme an beruflicher Bildung und die Investitionen in diesem Bereich untersucht. Zwei neue Indikatoren runden die Analyse ab.

Die Studie ist in die folgenden Kapitel gegliedert: Bildungsergebnisse und Bildungserträge, Bildungszugang, -beteiligung und Bildungsverlauf, Finanzierung, Lehrkräfte, Lernumfeld und Organisation des Schulwesens. Ein Kapitel widmet sich darüber hinaus dem vierten Ziel der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Darin werden die Qualität von Bildung im Sekundarbereich II und die Teilnahme daran untersucht.

Insgesamt liefern mehr als 100 Grafiken und Tabellen aktuelle Informationen zur Struktur und Leistungsfähigkeit der Bildungssysteme im internationalen Vergleich. Die präsentierten Daten umfassen den gesamten Bildungsverlauf, von Kindergarten über Schule bis hin zu Hochschule und Weiterbildung. Die von der OECD entwickelten Bildungsindikatoren machen die Daten vergleichbar.
INHALTSVERZEICHNIS
Vorwort
Editorial
Einleitung: Die Indikatoren und ihr konzeptioneller Rahmen
Hinweise für den Leser
Executive Summary
Jugend und das bildungspolitische Ziel der Agenda 2030

KAPITEL A BILDUNGSERGEBNISSE UND BILDUNGSERTRÄGE
Indikator A1 Über welche Bildungsabschlüsse verfügen Erwachsene?
Indikator A2 Der Übergang vom (Aus-)Bildungssystem zum Erwerbsleben: Wo sind die 15- bis 29-Jährigen von heute?
Indikator A3 Wie beeinflusst der Bildungsstand die Erwerbsbeteiligung?
IndikatorA4 Welche Einkommensvorteile lassen sich durch Bildung erzielen?
Indikator A5 Welche finanziellen Anreize bestehen für Investitionen in Bildung?
Indikator A6 Was sind die gesamtgesellschaftlichen Auswirkungen von Bildung?
Indikator A7 Inwieweit nehmen Erwachsene gleichberechtigt an formaler und nicht formaler Weiterbildung teil?

KAPITEL B BILDUNGSZUGANG, BILDUNGSBETEILIGUNG UND BILDUNGSVERLAUF
Indikator B1 Wer nimmt an Bildung teil?
Indikator B2 Welche Systeme zur frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung gibt es weltweit?
Indikator B3 Wer wird einen Abschluss im Sekundarbereich II erwerben?
Indikator B4 Wer wird eine Ausbildung im Tertiärbereich aufnehmen?
Indikator B5 Wer wird einen Abschluss im Tertiärbereich erwerben?
Indikator B6 Was sind die Charakteristika international mobiler Bildungsteilnehmer im Tertiärbereich?
Indikator B7 Welche Systeme zur beruflichen Bildung gibt es weltweit?

KAPITEL C DIE IN BILDUNG INVESTIERTEN FINANZRESSOURCEN
Indikator C1 Wie hoch sind die Ausgaben pro Bildungsteilnehmer für Bildungseinrichtungen?
Indikator C2 Welcher Teil des Bruttoinlandsprodukts wird für Bildungseinrichtungen ausgegeben?
Indikator C3 Wie groß ist der Anteil öffentlicher und privater Ausgaben im Bildungswesen?
Indikator C4 Wie hoch sind die öffentlichen Gesamtausgaben für Bildung?
Indikator C5 Wie hoch sind die Bildungsgebühren im Tertiärbereich und welche öffentlichen Unterstützungsleistungen erhalten Bildungsteilnehmer?
Indikator C6 Wofür werden Finanzmittel im Bereich der Bildung ausgegeben?

KAPITEL D LEHRKRÄFTE, DAS LERNUMFELD UND DIE ORGANISATION VON SCHULEN
Indikator D1 Wie variiert die von Schülern im Klassenzimmer verbrachte Zeit im Laufe der Jahre?
Indikator D2 Wie ist die Schüler-Lehrkräfte-Relation und wie groß sind die Klassen?
Indikator D3 Wie hoch sind die Gehälter der Lehrkräfte und Schulleitungen?
Indikator D4 Wie viel Zeit unterrichten und arbeiten Lehrkräfte und Schulleitungen?
Indikator D5 Wie ist die Zusammensetzung der Lehrerschaft?

ANHANG 1 MERKMALE DER BILDUNGSSYSTEME
ANHANG 2 STATISTISCHE BEZUGSDATEN
ANHANG 3 QUELLEN, METHODEN UND TECHNISCHE HINWEISE
Mitwirkende an dieser Publikation
Education Indicators in Focus

weitere Infos

- Bildung auf einen Blick 2020: Berufliche Bildung stärkt die Resilienz von Gesellschaften -

Berufliche Bildung steht in bildungspolitischen Debatten oft im Schatten der akademischen Bildung. In Zeiten von Corona hat sich jedoch mehr denn je gezeigt, dass viele von berufsbildenden Qualifikationen abhängige Berufe für das wirtschaftliche und soziale Leben von herausragender Bedeutung sind. Nicht nur deshalb ist die Berufliche Bildung im Jahr 2020 das Schwerpunktthema der internationalen Studie 'Bildung auf einen Blick', die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) jährlich herausgegeben wird.

Untersucht wurden die Teilnahme an beruflicher Bildung, Beschäftigungsquoten und soziale Auswirkungen für Absolventen ebenso, wie investierte Human- und Finanzressourcen, Übergangsmöglichkeiten und Erfolgsquoten von Schülern und Schülerinnen in berufs-bildenden Bildungsgängen des Sekundarbereichs II. Die Ergebnisse aus Ländern mit einem leistungsstarken Berufsbildungssystem zei-gen, dass diese Systeme Lernende besser in den Arbeitsmarkt integrieren und mehr Chancen für weiteres Lernen und persönliches Wachstum öffnen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie regen die Ergebnisse dazu an, die Rolle zu überdenken, die Bildungssysteme - insbesondere die berufliche Bildung - für die Stärkung der Resilienz von Gesellschaften spielen. In diesem Sinne sprechen sich die Autoren der Studie dafür aus, den Übergang zwischen Bildungsgängen und damit auch berufliche Aufstiegschancen zu erleichtern und berufliche Bildungsgänge attraktiver zu machen.

Für die jährlich erscheinende Langzeitstudie 'Bildung auf einen Blick' erhebt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Daten aus allen Bildungsbereichen im Lebenslauf, von der Kita über Schule und Ausbildung bis zur Hochschul- und Weiterbildung. Die Daten werden in über 100 Grafiken und Tabellen aufbereitet und zeichnen ein dichtes Bild vom Status des Themas Bildung in der ganzen Welt, von Zugängen und Beteiligung über Erfolge, Investitionen und Lehrkräfte bis hin zu Lernumfeldern und Schulorganisation. Insgesamt 37 OECD-Mitgliedsländer sowie eine Reihe von Partnerländern haben an der Studie 2020 teilgenommen. 'Bildung auf einen Blick' ist damit eine der wichtigsten und umfangreichsten Langzeitstudien zu Bildungssystemen und -erträgen weltweit.

'Bildung auf einen Blick 2020' ist die deutschsprachige Ausgabe der OECD-Studie 'Education at a Glance' und erscheint bei wbv Media. Die digitale Ausgabe steht kostenfrei bei wbv Open Access zur Verfügung, gedruckt ist die Studie bei wbv.de und im Buchhandel erhältlich.

- Daten und Auswertung -
Datenquellen für 'Bildung auf einen Blick 2020' sind die PISA-Studie sowie weitere OECD-Studien und -Statistiken. Die Daten werden mit Indikatoren ausgewertet, die von der OECD entwickelt und regelmäßig aktualisiert werden und den direkten Vergleich unterschiedlicher Bildungssysteme ermöglichen. Auf einer Themenwebsite informiert die OECD über die Berechnungsmethoden und Datenquellen, auf denen die Studie basiert, sowie über die Interpretation der Indikatoren.

E-Book (PDF)

0,00 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

E-Book (PDF)
im Open Access

Bibliografische Angaben

  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 08.09.2020
  • Artikelnr: 6001821nw
  • ISBN: 9783763965915
  • ISBN E-Book (PDF): 9783763965915
  • DOI E-Book (PDF): 10.3278/6001821nw
  • Imprint: wbv Publikation
  • Sprache: Deutsch
  • Lizenzhinweis: Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell-Keine Bearbeitungen 4.0 International

Artikel weiterempfehlen