Ricarda Bolten-Bühler

Medialer Habitus von Lehrenden in der Erwachsenenb ildung

Biografische Analysen medienpädagogischer Professi onalisierung

Band-Nr.: 40

Reihe: Erwachsenenbildung und lebensbegleitendes Lernen - Forschung & Praxis

Artikelnummer: 6004790

Print:
2021, 252 Seiten, 49,90 €
 
ISBN: 9783763961726
E-Book:
2021, 252 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 9783763966332
DOI: 10.3278/6004790w
Print
E-Book
Pressetext
- Analyse von Medienkompetenzen Lehrender in der Erwachsenenbildung -

Lehrende in der Erwachsenenbildung brauchen zeitgemäße Medienkompetenzen, um lebenslange Bildungsprozesse unterstützen zu können. Diese wichtige Kompetenz wird vom eigenen digitalen Habitus, der individuellen Mediennutzung  …mehr
- Analyse von Medienkompetenzen Lehrender in der Erwachsenenbildung -

Lehrende in der Erwachsenenbildung brauchen zeitgemäße Medienkompetenzen, um lebenslange Bildungsprozesse unterstützen zu können. Diese wichtige Kompetenz wird vom eigenen digitalen Habitus, der individuellen Mediennutzung bestimmt. Welche Nutzungsunterschiede bestehen, was die Gründe dafür sind und wie die mediale Professionalisierung gefördert werden kann, untersucht Ricarda Bolten-Bühler in ihrer Dissertation »Medialer Habitus von Lehrenden in der Erwachsenenbildung«.

Ausgehend von Pierre Bourdieus Habitus-Konzept analysiert die Autorin anhand von zehn Fallporträts, welchen Einfluss der mediale Habitus auf die individuellen medienbezogenen Professionalisierungswege von Lehrenden hat. Die Ergebnisse zeigen ein breites Spektrum im Umgang mit digitalen Medien, von der Befürwortung über die Herausforderung bis zur Ablehnung und machen deutlich, dass die persönlichen Einstellungen den professionellen Einsatz digitaler Medien in den eigenen Seminaren und Kursen bestimmen. Besonders Lehrenden mit einer eher ambivalenten Einstellung zu digitalen Medien fehlt es an Orientierung für medienpädagogische Professionalisierung. Sie könnten durch passende formale oder non-formale Weiterbildungsangebote angesprochen werden, damit sie digitale Medien als didaktisches Mittel für ihre Lehre erkennen und einsetzen.

- Digitale Ausgabe kostenfrei in der wbv Open Library 2020 -
Der Band erscheint im Rahmen der »wbv Open Library 2020« als kostenlose Open-Access-Ausgabe. Ermöglicht wird die sofortige Veröffentlichung im Open Access durch ein Netzwerk wissenschaftlicher Bibliotheken und Institutionen, die sich zur Förderung von Open Access in den Geistes- und Sozialwissenschaften im Rahmen der wbv Open Library zusammengeschlossen haben (www.wbv.de/wbv-open-library.de). Veröffentlich werden wissenschaftliche Publikationen aus den wbv-Programmbereichen Erwachsenenbildung sowie Berufs- und Wirtschaftspädagogik.
Autor:in/Herausgeber:in

Dr.in Ricarda Bolten-Bühler ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Kaiserslautern am Fachgebiet Pädagogik des Fachbereichs Sozialwissenschaften. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Verknüpfung von Erwachsenenbildung und Medienpädagogik, medienpädagogische Kompetenz Lehrender in der Erwachsenenbildung, Lehren und Lernen mit digitalen Medien sowie der mediale Habitus Lehrender.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Vorwort
Abstract
1 Einleitung
1.1 Begründung des Forschungsthemas und Zielsetzung
1.2 Aufbau der Arbeit
2 Erwachsenenbildung in einer mediatisierten Welt
2.1 Medien in einer digital vernetzten Welt - Ein Medienbegriff in Zeiten von Mediatisierung und Digitalisierung
2.2 Auswirkungen der Digitalisierung auf die Erwachsenenbildung
2.3 Lernende als Zielgruppe in einer mediatisierten Welt
2.4 Anforderungen an Lehrende in einer mediatisierten Welt
2.5 Zwischenfazit: Anforderungen an die Erwachsenenbildung in einer mediatisierten Welt
3 Medienpädagogische Professionalisierung in der Erwachsenenbildung
3.1 Professionalisierungswege in der Erwachsenenbildung
3.2 Habitus und die Professionalisierung in der Erwachsenenbildung
3.3 Medienpädagogische Kompetenz und medienbezogene Professionalisierung
3.4 Zwischenfazit: Individuelle medienpädagogische Professionalisierung von Lehrenden in der Erwachsenenbildung
4 Medialer Habitus
4.1 Das Habitus-Konzept nach Pierre Bourdieu
4.1.1 Kapitalarten und -umwandlung
4.1.2 Der Habitus als Struktur von Denk- und Sichtweisen
4.1.3 Der Habitus als veränderbares Struktursystem
4.1.4 Habitus und Passung des Felds
4.2 Medialer Habitus als Teil des Gesamthabitus
4.2.1 Bedingungsgefüge medienbezogener Professionalisierung in der Erwachsenenbildung
4.2.2 Analysekategorien zur Rekonstruktion des medialen Habitus
4.2.3 Ergänzende Analysekategorien
4.2.4 Feldbezug des medialen Habitus in Bezug zur Professionalisierung in der Erwachsenenbildung
4.3 Zwischenfazit: Der mediale Habitus als System von Grenzen des Medienhandelns Lehrender in der Erwachsenenbildung
5 Forschungsdesign und -vorgehen
5.1 Forschungsdesign
5.1.1 Qualitative Zugänge zum Untersuchungsgegenstand
5.1.2 Episodische Interviews
5.1.3 Dokumentarische Methode
5.1.4 Medienpfade als Zugang zu atheoretischen Wissensstrukturen
5.2 Sample
5.3 Durchführung: Interviews und die Erstellung der Medienpfade
6 Ergebnisse: Mediale Habitus von Lehrenden in der Erwachsenenbildung
6.1 Darstellung der zehn Fälle von Lehrenden aus der Erwachsenenbildung
6.1.1 Fall A: Pragmatische, funktionale Mediennutzung
6.1.2 Fall B: Ideelle, funktionale Mediennutzung mit Abgrenzung zu Teilen des eigenen hedonistischen Medienkonsum
6.1.3 Fall C: Funktional-hedonistischer Medienumgang
6.1.4 Fall D: Strebende, bildungsbezogene Mediennutzung, mit Tendenz zur bürgerlichen Hochkultur
6.1.5 Fall F: Reflektierter, gemeinschaftlicher Medienkonsum mit Tendenz zum gedruckten Wort
6.1.6 Fall G: Ideelle, funktionale, aufstiegsorientierte Mediennutzung
6.1.7 Fall H: Der gutbürgerliche Leser mit stark abgrenzenden Tendenzen
6.1.8 Fall J: Ambivalenter Kommunikator mit informations- und aufstiegsorientierter Mediennutzung
6.1.9 Fall K: Naturverbundene Pragmatikerin mit gemeinschaftlich geprägter, selbstsicherer Mediennutzung
6.1.10 Fall L: Hedonistische Spielerin mit ambivalenter Mediennutzung
6.2 Ergebnisse der komparativen Analyse: Medialer Habitus und medienpädagogische Professionalisierung Lehrender in der Erwachsenenbildung
6.3 Diskussion der Ergebnisse: Medienpädagogische Professionalisierung unter dem Blickwinkel des medialen Habitus
6.4 Reflexion und Diskussion des methodischen Vorgehens
7 Fazit und Ausblick
7.1 Beitrag zum Forschungsstand und Forschungsdesiderate
7.2 Ausblick
Literaturverzeichnis