Christina Auer

Fremdsprachenerwerb Erwachsener in der Weiterbildu ng

Entwicklung eines teilnehmerorientierten Unterrich tkonzepts

Band-Nr.: 19

Reihe: Erwachsenenbildung und lebensbegleitendes Lernen - Forschung & Praxis

Artikelnummer: 6004288

Print:
2013, 210 Seiten, 34,90 €
 
ISBN: 9783763950928
E-Book:
2013, 210 Seiten, 34,90 €
 
ISBN: 9783763950935
DOI: 10.3278/6004288w
Print
E-Book
Pressetext
Fremdsprachen gehören zu den beruflichen Schlüsselkompetenzen, Fremdsprachenlernen ist ein lang etablierter Programmteil der institutionalisierten Erwachsenenbildung. Lern- und Lehrwerke für Englisch gibt es seit Jahren in Hülle und Fülle. Der Paradigmenwechsel in der Erwachsenenpädagogik, der das  …mehr
Fremdsprachen gehören zu den beruflichen Schlüsselkompetenzen, Fremdsprachenlernen ist ein lang etablierter Programmteil der institutionalisierten Erwachsenenbildung. Lern- und Lehrwerke für Englisch gibt es seit Jahren in Hülle und Fülle. Der Paradigmenwechsel in der Erwachsenenpädagogik, der das lernende Subjekt in den Mittelpunkt des eigenen Lernprozesses sieht, stellt jedoch die etablierten Fremdsprachenlernkonzepte vor neue Aufgaben. Auf der Basis neuer Lerntheorien hat Christina Unger jetzt in ein Vier-Phasen-Unterrichtskonzept für die Fremdsprache Englisch entwickelt, das den Erwachsenen als lernendes Individuum in den Vordergrund rückt.

In ihrem Band "Fremdsprachenerwerb Erwachsener in der Weiterbildung" betrachtet sie den Fremdsprachenerwerb aus Sicht der Lernenden und stellt die Erwachsenen mit ihren besonderen Voraussetzungen und Bedürfnissen in den Mittelpunkt des Lernprozesses. An Beispielen zeigt "Fremdsprachenerwerb Erwachsener in der Weiterbildung", wie der Unterricht erfolgreich und teilnehmerorientiert gestaltet werden kann. Mit ihrem Buch plädiert die Autorin für eine stärkere Einbindung der neuen erwachsenenpädagogischen Erkenntnisse in den Fremdsprachenunterricht.
Autor:in/Herausgeber:in

Christina Auer ist als Trainerin und Lehrbeauftragte für Methodik und Didaktik für zahlreiche österreichische Erwachsenenbildungsinstitute tätig. Für die österreichische Erwachsenenbildung war sie maßgeblich an der Entwicklung einer Englischen e-Grammatik für erwachsene Lernende beteiligt.

Aus dem Inhalt (u.a.)

1 Theoretische Grundlagen zu erwachsenen Lernenden als Referenzsubjekte
im Lernprozess
1.1 Erwachsene im Fokus der Zielgruppendefinition
1.2 Zielgruppendefinition in nationalen, supranationalen und andragogischen Kontexten
1.3 Lernverhalten und Lernbedürfnisse Erwachsener
1.4 Motive und Wirkfaktoren für das Lernen Erwachsener
1.5 Conclusio: Erwachsene Lernende als Referenzsubjekte
2 Theoretische Grundlagen zum Lernen als Handlung und Prozess
2.1 Lernen als Handlung, Tätigkeit und Prozess
2.2 Zum Begriff "Lernen" - Problematik der Begriffsdefinition
2.3 Lernen aus lerntheoretischer Sicht
2.4 Zum Lernen von Erwachsenen
2.5 Lernen aus didaktisch-pädagogischer Sicht
2.6 Zum Lernen fremder Sprachen von Erwachsenen
3 Exkurs: Lehrwerke im fachsprachlichen Unterricht der Erwachsenenbildung
3.1 Die Stellung und Bedeutung des Lehrwerkes für den Fremdsprachenunterricht
3.2 Die Aufgabe des Lehrwerkes
3.3 Trianguläres Modell zur Positionierung des Lehrwerkes im Kontext des
Unterrichtens
3.4 Das Lehrwerk und seine paradoxen Anforderungen?
3.5 Der (GERS) und seine Anforderungen an das Lehrwerk
3.6 Anregungen für die Konzeption von künftigen Lehrwerken
4 Entwicklung eines teilnehmerorientierten, kognitiv-konstruktivistischen
Unterrichtskonzepts für fremdsprachenlernende Erwachsene
4.1 Makrodidaktische Planungsebene
4.2 Entwicklung einer kognitiv-konstruktivistischen Fremdsprachendidaktik für das
Lernen Erwachsener
4.3 Entwicklung eines Lernbegriffs für das Fremdsprachenlernen Erwachsener
4.4 Entwicklung eines Vier-Phasen-Unterrichtskonzepts für das Lernen fremder Sprachen durch Erwachsene
4.5 Teilnehmerorientiertes Unterrichtskonzept für das Fremdsprachenlernen von Erwachsenen in 4 Phasen
5 Zusammenfassung
6 Bibliographie