Bastian Steinmüller

Bildungsregionen in der wissenschaftlichen Weiterb ildung

Modell und empirische Analyse

Band-Nr.: 43

Reihe: Erwachsenenbildung und lebensbegleitendes Lernen - Forschung & Praxis

Artikelnummer: 6004836w

Print:
2021, 220 Seiten, 49,90 €
 
ISBN: 9783763958818
E-Book:
2021, 220 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 9783763967025
Print
Open Access
Pressetext
<b>Trend zur Regionalisierung in der wissenschaftlichen Weiterbildung</b>

Alles global? In der Weiterbildung an Hochschulen zeichnet sich ein anderer Trend ab, wie Bastian Steinmüller in seiner Dissertation »Bildungsregionen in der wissenschaftlichen Weiterbildung« ermittelt hat. Aus  …mehr
<b>Trend zur Regionalisierung in der wissenschaftlichen Weiterbildung</b>

Alles global? In der Weiterbildung an Hochschulen zeichnet sich ein anderer Trend ab, wie Bastian Steinmüller in seiner Dissertation »Bildungsregionen in der wissenschaftlichen Weiterbildung« ermittelt hat. Aus seinen Forschungsergebnissen entwickelt er eine bildungsbereichsübergreifende Konzeption von Bildungsregionen: theoretisch und empirisch fundiert. Die Studie über bedarfsorientierte Regionalisierungsansätze in der wissenschaftlichen Weiterbildung basiert auf empirischen Daten und Fallbeispielen.
In den Ergebnissen der Analyse bestätigt sich eine neue Regionalisierung als Gegenbewegung zur Internationalisierung, die in der wissenschaftlichen Weiterbildung bewusst gestaltet wird. Damit ist sie auch ein Teil der wirtschaftlichen Regionalentwicklung, denn mit den Qualifizierungsangeboten werden die Fachkräfte vor Ort weitergebildet. Der Autor legt die erste Untersuchung zu diesem relevanten Thema der Bildungs- und Hochschulpraxis vor. Seine praxisorientierte Analyse untermauert die Regionalisierungstendenzen der wissenschaftlichen Hochschulweiterbildung mit einem theoretischen Fundament und schafft ein Modell als Orientierung für die Praxis.
<b>Digitale Ausgabe kostenfrei in der wbv Open Library 2021</b>
Das E-Book zur Druckausgabe erscheint im Rahmen der »wbv-Open Library 2021« als Open Access zum kostenlosen Download. Ermöglicht wird die Open-Access-Veröffentlichung durch wissenschaftliche Bibliotheken und Institutionen, die sich in Rahmen der wbv OpenLibrary in einem Netzwerk zur Förderung von Open Access in den Geistes- und Sozialwissenschaften zusammengeschlossen haben (www.wbv.de/wbv-open-library.de). Veröffentlich werden wissenschaftliche Publikationen aus den wbv-Programmbereichen Erwachsenenbildung sowie Berufs- und Wirtschaftspädagogik.
<b>Autor
</b>Dr. Bastian Steinmüller (Jg. 1986) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit. Sein Forschungsfokus liegt auf den Wechselwirkungen zwischen (hochschulischen) Bildungseinrichtungen und Stadt bzw. Region.

Bastian Steinmüller
<b>Bildungsregionen in der wissenschaftlichen Weiterbildung</b>
Modell und empirische Analyse
Reihe: Erwachsenenbildung und lebensbegleitendes Lernen
- Forschung & Praxis, Band 43
220 Seiten, Softcover, Bielefeld 2021
digitale Ausgabe Open Access/wbv Open Library 2021
DOI: 10.3278/6004836w

Buch: 49,90 Euro
Artikel-Nr. 6004836
ISBN 978-3-7639-5881-8
Autor:in/Herausgeber:in

Dr. Bastian Steinmüller (Jg. 1986) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit. Sein Forschungsfokus liegt auf den Wechselwirkungen zwischen (hochschulischen) Bildungseinrichtungen und Stadt bzw. Region.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Vorwort
Abstract
1 Einleitung
1.1 Ursprung und Problemstellung der Arbeit
1.2 Zielsetzung und Aufbau
2 Bildungsregion: eine theoretische Konzeptualisierung
2.1 Regionale Grenzen konstruieren: konzeptionelle Supposita
2.1.1 Raum
2.1.2 Region
2.2 Bildung und Region
2.2.1 Ein Zusammenhang auf drei Ebenen
2.2.2 Bildung und Region auf Systemebene
2.2.3 Bildung und Region auf institutioneller Ebene
2.2.4 Bildung und Region auf Angebotsebene: allgemeine Ausführungen
2.2.5 Bildung und Region auf Angebotsebene: Hochschule und Weiterbildung
2.3 Ableitungen und Modellbildung
2.3.1 Zentrale Gestaltungselemente von Bildungsregionen in interdependentem Zusammenhang
2.3.2 Ein empirisch-reflexives Modell von Bildungsregionen
3 Aufbau und Methodik der empirischen Falluntersuchung
3.1 Die Falluntersuchung: Kontext
3.1.1 Projektkontext: Hintergrund der Forschungsfragen
3.1.2 Anwendungskontext: Datenbasierte regionale Bildungssteuerung
3.1.3 Angebotskontext: Bedarfsorientierte wissenschaftliche Weiterbildung
3.2 Die Falluntersuchung: Forschungsfragen und Untersuchungsaufbau
3.3 Daten und Methoden
3.3.1 Projektpublikationen
3.3.2 Geografie, Topografie und Mobilitätsinfrastruktur der Region
3.3.3 Daten zur Bevölkerungs- und Wirtschaftsstruktur der Region
3.3.4 Daten zur (Weiter-)Bildungsbeteiligung
3.3.5 Daten zum Einzugsgebiet
4 Ergebnisse
4.1 Das Grenzmotiv
4.2 Systemische Ebene
4.3 Institutionelle Ebene
4.3.1 Reflexive Fallbeschreibung: Herleitung, Topografie und Verkehrsinfrastruktur der Untersu-chungsregion
4.3.2 Einzugsgebiete im Sinne des Grenzmotivs
4.3.3 Wirtschaftliche und Sozioökonomische Rahmenbedingungen der Untersuchungsregion
4.3.4 Regressionsmodell: Strukturelle Einflussfaktoren auf die Weiterbildungsbildungsbeteiligung in der Region
4.3.5 Zwischenfazit
4.4 Angebotsebene
4.4.1 Anforderungen an und Einstellungen zu Weiterbildung in der Region
4.4.2 Individuelle Faktoren der Weiterbildungsteilnahme in der Region
4.4.3 Regressionsmodell: Determinanten der Weiterbildungsteilnahme in der Region
4.5 Zusammenfassung des empirischen Teils der Falluntersuchung
5 Diskussion und Ableitungen
5.1 Die empirische Falluntersuchung: regionale Spezifika und Ableitungen für die Bildungssteuerung
5.2 Regionenmodell und Forschungsdesign: Erkenntnisgewinne durch den Forschungsansatz
Literaturverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Autor