Peer-Michael Dick, Roman Zitzelsberger, Stefan Baron (Hg.)

weiterbilden#weiterdenken

Strukturwandel in der Metall- und Elektroindustrie durch berufliche Weiterbildung gestalten

Band-Nr.: 60

Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation

Artikelnummer: 6004843

Print:
2021, 181 Seiten, 39,90 €
 
ISBN: 9783763966134
E-Book:
2021, 181 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 9783763967186
DOI: 10.3278/6004843w
Print
E-Book
Pressetext
- Die Rolle der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel: Rückblick auf 20 Jahre »TV Quali« -

Der Tarifvertrag zur Qualifizierung für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg (TV Quali) ist seit 20 Jahren in Kraft. Zum Jubiläumsjahr setzen sich namhafte  …mehr
- Die Rolle der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel: Rückblick auf 20 Jahre »TV Quali« -

Der Tarifvertrag zur Qualifizierung für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg (TV Quali) ist seit 20 Jahren in Kraft. Zum Jubiläumsjahr setzen sich namhafte Autorinnen und Autoren aus Wissenschaft und Praxis in »weiterbilden#weiterdenken« mit der Rolle auseinander, welche die berufliche Weiterbildung bei der Gestaltung der Strukturwandels spielt. In ihren Beiträgen schildern sie Erfahrungen aus der Betriebspraxis, beschreiben Anforderungen an die berufliche Weiterbildung der nächsten Jahre und zeigen Optionen für zukünftige Qualifizierungsmaßnahmen auf.

Nach einem Überblick über die Rolle und Struktur der beruflichen Weiterbildung in Deutschland beleuchten die Autorinnen und Autoren aktuelle Aufgaben der beruflichen Weiterbildung. In den Beiträgen zur Zusammenarbeit von Arbeitgebern und Betriebsräten, zur Anerkennung informell erworbener Kompetenzen und zum beruflichen Lernen in der Zukunft werden Möglichkeiten für innovative Weiterbildungskonzepte sichtbar. Auch die Notwendigkeit neuer Lernformen und der Ausbau digitaler Grundkompetenzen werden untersucht. Zum Abschluss wird die Frage gestellt, vor welchen Herausforderungen die berufliche Weiterbildung wohl im Jahr 2041 stehen wird. Der Band liefert wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema Berufliche Weiterbildung und bietet Orientierung für die Berufspraxis.

- Teil der wbv Open Library 2021 -
Der Band erscheint in der »wbv Open Library 2021« als kostenfreies E-Book. Ermöglicht wird die Open Access Veröffentlichung durch ein Netzwerk wissenschaftlicher Bibliotheken und Institutionen, die sich zur Förderung von Open Access in den Geistes- und Sozialwissenschaften in der »wbv Open Library 2021« zusammengeschlossen haben (www.wbv.de/wbv-open-library.de). Veröffentlich werden wissenschaftliche Publikationen aus den wbv-Programmbereichen Erwachsenenbildung sowie Berufs- und Wirtschaftspädagogik.
Autor:in/Herausgeber:in

Dr. Stefan Baron (Jg. 1978) ist Geschäftsführer der Agentur zur Förderung der beruflichen Weiterbildung in der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. (AgenturQ).

Peer-Michael Dick (Jg. 1954) ist Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. (Südwestmetall).

Roman Zitzelsberger (Jg. 1966) ist Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Stefan Baron, Peer-Michael Dick, Roman Zitzelsberger
Die Zukunft beginnt mit Qualifizieren

Matthias Becker, Lars Windelband
Weiterbildung zwischen Tradition und Moderne - Weiterbildung 4.0 noch Utopie?

Claudia Dunst, Stefan Küpper, Thorsten Würth
Aktuelle und künftige Herausforderungen für die betriebliche Qualifizierung aus der sozialpartnerschaftlichen Perspektive

Stefan Baron, Johannes Guischard, Constanze Kurz
Berufliche Weiterbildung als gemeinsame Aufgabe von Arbeitgebern und Betriebsräten

Martin Fischer, Patrick B. Fleck
Informelle Kompetenzen von Beschäftigten und Arbeitssuchenden sichtbar machen

Josephine Hofmann, Matthias Binder
Neue Arbeitsformen - neue Weiterbildungsformen

Peter Dehnbostel
Die Digitalisierung verändert den Lernort Betrieb

Edda Glase, Florian Kunze
Stärkung der Digitalkompetenzen von Beschäftigten

Stefan Baron, Klaus Schömann
Weiterbilden#Weiterdenken. Berufliche Weiterbildung für das Jahr 2041