Karin Heinrichs, Hannes Reinke (Hg.)

Heterogenität in der beruflichen Bildung

Im Spannungsfeld von Erziehung, Förderung und Fach ausbildung

Band-Nr.: 36

Reihe: Wirtschaft - Beruf - Ethik

Artikelnummer: 6004680

Print:
2019, 243 Seiten, 49,90 €
 
ISBN: 9783763960033
E-Book:
2019, 243 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 9783763962853
DOI: 10.3278/6004680w
Print
E-Book
Pressetext
- Bildungsungerechtigkeit bewältigen: Ansätze aus der Beruflichen Bildung -

Zur Diskussion um Heterogenität und Ungerechtigkeit in der Bildung kann die berufliche Bildung viel Input liefern. Berufliche Schulen sind schon lange vor der Herausforderung, großen Ungleichheiten in Lern-voraussetzungen  …mehr
- Bildungsungerechtigkeit bewältigen: Ansätze aus der Beruflichen Bildung -

Zur Diskussion um Heterogenität und Ungerechtigkeit in der Bildung kann die berufliche Bildung viel Input liefern. Berufliche Schulen sind schon lange vor der Herausforderung, großen Ungleichheiten in Lern-voraussetzungen und -ausgangslagen mit organisatorischen und schulentwicklungsspezifischen Mitteln zu begegnen. Die Beiträge des Bandes 'Heterogenität in der Beruflichen Bildung' zeigen, wie die berufliche Bildung diese Aufgaben im Spannungsfeld zwischen Persönlich-keitsentwicklung und Fachausbildung löst.

Der Band ist in vier Teile gegliedert: Teil I greift grundlegende Fragen und Aspekte zum Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung auf mit dem Schwerpunkt Inklusion und Umgang mit Heterogenität. Die Beiträge in Teil II betrachten individuelle Lernvoraussetzungen in heterogenen Klassen beruflicher Schulen und leitet Implikationen für die Förderung von Fachkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung ab. Teil III befasst sich mit der Gestaltung von Unterricht für heterogene Lernende. Thema von Teil IV sind die Anforderungen an Lehrpersonen und Lehr-erbildung, von der Relevanz diagnostischer Kompetenzen der Lehrkräf-te für erfolgreiche Unterrichtsgestaltung über berufliche Bildung aus Sicht der Sonderpädagogik bis zum inklusionsbezogenen Unterricht als Thema für die universitäre Lehrerbildung.

Viele Beiträge entstand im Rahmen des Arbeitskreises 'Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung' der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (QLB), die von Bund und Ländern gefördert wird.

Die digitale Ausgabe steht kostenfrei bei wbv-open-access.de zur Verfügung, die gedruckte Ausgabe ist bei wbv.de und im Buchhandel erhältlich.
Autor:in/Herausgeber:in

Prof.in Dr.in Karin Heinrichs (Jg. 1969) ist Professorin für Lehren und Lernen in der Berufsbildung an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich, Linz. Ihre Forschungsschwerpunkte sind moralisches Urteilen und Handeln im Beruf, berufliche Orientierung über die Lebensspanne, Heterogenität in der Berufsbildung, wertschätzende Kommunikation in Schule und Betrieb und Entrepreneurship Education.

Hannes Reinke (Jg. 1989) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Wirtschaftspädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sowie im Projekt WegE (Wegweisende Lehrerbildung - Entwicklung reflexiver
Kommunikationsprozesse) der Qualitätsoffensive Lehrerbildung im Teilprojekt Berufliche Bildung. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen berufliche Orientierung und Übergänge von Schule in den Beruf sowie Heterogenität an beruflichen Schulen.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Editorial

Part I - Grundlegende Aspekte zum Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung
1. Über die Ungleichheit unter den Menschen aus gerechtigkeitstheoretischer Perspektive
Helmut Heid
2. Inklusiv gestaltete Berufsausbildung - oder zum Umgang mit Heterogenität unter Auszubildenden aus sozialpädagogischer Sicht
Ruth Enggruber

Part II - Individuelle Lernvoraussetzungen in heterogenen Klassen beruflicher Schulen - Implikationen für die Förderung von Fachkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung
1. Natur- und technikwissenschaftliche Präkonzepte als Ursache von Lernschwierigkeiten in der gewerblich-technischen Bildung
Bernd Zinn
2. Lernende mit sozial-emotional schwierigen Ausgangslagen an beruflichen Schulen
Hannes Reinke, Karin Heinrichs
3. Resilienz als Facettenmodell - Zur Entwicklung einer ergebnisorientierten Resilienzerfassung und Ansatzpunkte für die schulische und betriebliche Resilienzförderung
Edgar Friederichs, Tobias Kärner, Michaela Ratsch, Katja Friederichs, Karin Heinrichs
4. Die Vielfalt von Kulturen und Religionen - Herausforderungen und Potenziale
Konstantin Lindner

Part III - Heterogene Lernvoraussetzungen als Herausforderung im Unterricht - im Spannungsfeld der Förderung von Fachkompetenzen oder Persönlichkeitsentwicklung
1. Individuelle Förderung und Subjektorientierung in der Unterrichtsplanung von Lehrkräften in der kaufmännisch-verwaltenden Berufsausbildung
Andrea Burda-Zoyke, Nicole Naeve-Stoß
2. Implikationen heterogener Lernvoraussetzungen für die Gestaltung des beruflichen Fachunterrichts
Tobias Geisler, Manuela Niethammer
3. Lerngruppen als didaktische Antwort auf Leistungsheterogenität im Unterricht?
Karin Heinrichs, Simone Ziegler, Julian Klaus, Hannes Reinke
4. Sprachkompetenzen fördern in beruflichen Schulen
Jörg Roche, Elisabetta Terrasi-Haufe
5. VaKE als Methode zur Integration von Werterziehung im Fachunterricht in heterogenen Klassen beruflicher Schulen
Alfred Weinberger, Karin Frewein

Part IV - Heterogenität in der beruflichen Bildung - Anforderungen an die Lehrpersonen und die Lehrerbildung
1. Diagnostische Kompetenz angehender Lehrkräfte in der beruflichen Bildung
Helen Vogt, Cordula Petsch, Reinhold Nickolaus
2. Multiprofessionalität in der inklusiven Unterrichtsentwicklung
Hans-Walter Kranert, Roland Stein
3. Leitlinien inklusiver Didaktik und deren Ausgestaltung in der Fachdidaktik
Ursula Bylinski, Julia Kastrup, Marie Nölle-Krug

Autorinnen und Autoren