Tobias Geisler

Zusammenhang zwischen inklusiver Unterrichtsgestal tung und Professionellen Lerngemeinschaften

Eine Analyse in berufsbildenden Schulen

Band-Nr.: 64

Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation - Dissertationen und Habilitationen

Artikelnummer: 6004864

Print:
2021, 246 Seiten, 44,90 €
 
ISBN: 9783763967032
E-Book:
2021, 246 Seiten, 44,90 €
 
ISBN: 9783763967049
Print
E-Book
Pressetext
Die Umsetzung von Inklusion in der Berufsbildung braucht Handlungsstrategien auf allen Ebenen, auch in der Organisation von Berufsschulunterricht. In seiner Dissertation »Zusammenhang zwischen inklusiver Unterrichtsgestaltung und Professionellen Lerngruppen« untersucht Tobias Geisler, welche  …mehr
Die Umsetzung von Inklusion in der Berufsbildung braucht Handlungsstrategien auf allen Ebenen, auch in der Organisation von Berufsschulunterricht. In seiner Dissertation »Zusammenhang zwischen inklusiver Unterrichtsgestaltung und Professionellen Lerngruppen« untersucht Tobias Geisler, welche Strategien zur Planung, Gestaltung und Reflexion von inkludierendem berufsbildendem Unterricht erfolgreich eingesetzt werden.

In zwei Ist-Stand-Analysen setzt der Autor die inklusionsbezogenen Handlungsoptionen von Lehrenden sowie den Ausbaustand Professioneller Lerngemeinschaften (PLG) zueinander in Beziehung. Anhand qualitativer und quantitativer Zugänge untersucht er im Mixed-Methods-Design, wie die Gestaltung inklusiver Bildung auf der Mikro- und Meso-Ebene verknüpft sind. Die Ergebnisse zeigen, dass das inklusionsbezogene Handlungsrepertoire von Lehrenden in der Berufsbildung stark variiert und der Ausbau einer Professionellen Lerngemeinschaft nachweisbar positive Auswirkungen hat. Aus diesen Erkenntnissen können Perspektiven für gelingende Inklusion auf schulorganisatorischer Ebene sowie für die Lehrer:innenbildung abgeleitet werden.

Daten, Methodik, Interpretation und Entwicklung bzw. Adaption der Forschungsinstrumentarien leisten einen wichtige Beitrag zur fachdidaktischen Forschung, zur Entwicklung der Aus- und Weiterbildung im Lehramt an berufsbildenden Schulen sowie zur Schulentwicklung. Sie geben neue Einsichten für die Forschung und Lehre der berufsbezogenen Bildungswissenschaften, einschließlich der Didaktiken Beruflicher Fachrichtungen.


Autor
Dr. Tobias Geisler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik der Universität Jena.

-----------------------

Tobias Geisler
Zusammenhang zwischen inklusiver Unterrichtsgestaltung und
Professionellen Lerngruppen
<i>Eine Analyse in berufsbildenden Schulen</i>
Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation - Dissertationen
und Habilitationen, Band 64
243 Seiten, Bielefeld 2021

49,90 Euro
Artikel-Nr. 6004864
ISBN 978-3-7639-6703-2
Als E-Book bei wbv.de/shop

Pressekontakt wbv Media:
Klaudia Künnemann
0521 / 911 01-21
presse@wbv.de
www.wbv.de/presse





Datum
15.09.2021
Autor:in/Herausgeber:in

Dr. Tobias Geisler (Jg. 1984) ist derzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig. Er studierte Höheres Lehramt für berufsbildenden Schulen in Sachsen. Nach dem Abschluss seines 2. Staatsexamens war Herr Geisler sowohl als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Berufspädagogik und Berufliche Didaktiken der Technischen Universität Dresden als auch im sächsischen Schuldienst tätig.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Einleitung

Teil I Inklusion und Heterogenität in der Berufsbildung
1 Auf dem Weg zur Inklusion in der beruflichen Bildung
1.1 Zum Verständnis von Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung
1.2 Exklusionsrisiken am Übergang Schule - Berufsausbildung
1.3 Gestaltungsebenen inklusiver Berufsbildung
1.4 Inklusionsbezogene Aufgaben und Handlungsfelder berufsbildender
Lehrpersonen

Teil II Planung und Gestaltung inklusiver Lehr-Lern-Settings
2 Konzeptionen einer inklusiven Didaktik
2.1 Universal Design for Learning
2.2 Die entwicklungslogische Didaktik nach Feuser
2.3 Pädagogik der Vielfalt nach Prengel
2.4 Bausteine einer inklusiven Didaktik nach Reich
2.5 Didaktische Leitlinien nach Seitz und Scheidt
2.6 Gemeinsame und individuelle Lernsituation nach Wocken
2.7 Inklusive Didaktik nach Kullmann, Lütje-Klose und Textor
3 Inklusive Lehr-Lern-Settings im berufsbildenden Unterricht
3.1 Individualisierte arbeitsaufgabenbezogene Lernprozesse im berufsbildenden Unterricht (am Hochschulstandort Dresden)
3.2 Potenzialorientierte Perspektive in individualisierten berufsbildenden Lernprozessen (am Hochschulstandort Münster)
3.3 Ansprüche an die Planung, Gestaltung und Reflexion von inklusionsbezogenen
Lehr-Lern-Settings im berufsbildenden Unterricht

Teil III Schulische Organisationsformen im Spiegel der Inklusion
4 Inklusive Schulentwicklung
4.1 Index für Inklusion
4.2 Konzepte der Schulentwicklung
4.3 Lehrendenkooperation
4.4 Multiprofessionelle Teamarbeit in berufsbildenden Schulen
4.5 Modelle Professioneller Lerngemeinschaften
Teil IV Forschungsmethodisches Vorgehen
5 Untersuchungsdesign
5.1 Ziele, Fragestellungen und Forschungsprozess
5.2 Beschreibung der Untersuchungsgruppe und des Auswahlverfahrens
6 Erhebungsmethoden
6.1 Leitfadeninterviews zu inklusionsbezogenen Handlungsoptionen berufsbildender Lehrper-sonen
6.2 Fragebogenerhebung zum Ausbaustand Professioneller Lerngemeinschaften und unter-richtsbezogener Lehrendenkooperation in berufsbildenden Schulen
7 Auswertungsmethoden
7.1 Auswertungsverfahren der qualitativen Studie
7.2 Auswertungsverfahren der quantitativen Studie

Teil V Darstellung der Ergebnisse
8 Handlungsoptionen von berufsbildenden Lehrpersonen im Umgang mit heterogenen Lern-gruppen
8.1 Leistungs- bzw. abschlussbezogene Voreinteilung
8.2 Individualisierung und Differenzierung
8.3 Gestaltung sozialer Prozesse
8.4 Pädagogische Diagnostik
8.5 Kollegiale Kooperation
9 Inklusive Leitlinien zur Planung, Gestaltung und Reflexion von berufsbildendem Unterricht im Abgleich zwischen Theorie und Praxis
10 Ergebnisse der Fragebogenerhebung
10.1 Soziodemografische Angaben der Befragungsteilnehmenden sowie
deren Auswirkungen
10.2 Deskriptive Analysen zur Realisierung "Inklusiver Leitlinien"
10.3 Deskriptive Analysen zum Ausbaustand Professioneller Lerngemeinschaften
und zur unterrichtsbezogenen Lehrendenkooperation
10.4 Einschätzungen zur Bedeutsamkeit der Lehrendenkooperation
10.5 Analyse von Zusammenhängen zwischen der Mikro- und Mesoebene der Unterrichtsgestal-tung
10.6 Schulbezogene Skalenmittelwerte
11 Einordnung der Ergebnisse

Teil VI Kritische Reflexion und Ausblick
12 Limitationen der Studienergebnisse und Forschungsdesiderate
13 Überlegungen zu einer gelingenden Inklusion im berufsbildenden Bereich
13.1 Anregungen für die inklusionsbezogene Unterrichtsgestaltung
13.2 Anregungen für die schulorganisatorische Ebene
13.3 Anregungen für die Aus- bzw. Weiterbildung von Berufs- und Wirtschaftspädagoginnen und -pädagogen

Literaturverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Anhänge