Marion Fleige, Wiltrud Gieseke, Steffi Robak

Kulturelle Erwachsenenbildung

Strukturen - Partizipationsformen - Domänen

Reihe: Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung

Artikelnummer: 14/1125

Print:
2015, 210 Seiten, 34,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5650-0
E-Book:
2015, 210 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 978-3-7639-5651-7
Print
E-Book
Pressetext
Kulturelle Bildung findet überwiegend in der Erwachsenenbildung statt, steht aber häufig im Schatten anderer Bereiche. In ihrer Monografie 'Kulturelle Erwachsenenbildung' setzen sich die Erwachsenenbildungswissenschaftlerinnen Marion Fleige, Wiltrud Gieseke und Steffi Robak mit dem Thema  …mehr
Kulturelle Bildung findet überwiegend in der Erwachsenenbildung statt, steht aber häufig im Schatten anderer Bereiche. In ihrer Monografie 'Kulturelle Erwachsenenbildung' setzen sich die Erwachsenenbildungswissenschaftlerinnen Marion Fleige, Wiltrud Gieseke und Steffi Robak mit dem Thema auseinander und präsentieren ihre Reflexion der kulturellen Erwachsenenbildung, die auch auf langjährigem eigenen Engagement gründet.

Anhand von Ergebnissen aus der empirischen und theoretische Forschung sowie aus zahlreichen eigenen Studien machen die Autorinnen die Vielfalt kultureller Erwachsenenbildung, ihre Träger und Programme, Themen und Teilnehmende sichtbar, von der Alltags- und Soziokultur bis zur Kunstproduktion.

Systematisiert wird die Wissenssammlung durch das Konzept der Portale, mit denen sich die organisierte Erwachsenenbildung an ihre Adressaten wendet. Dabei unterscheiden die Autorinnen zwischen systematisch-rezeptiven, kreativ-selbsttätigen, verstehend-kommunikativen sowie inter- und transkulturellen Angeboten und machen Kontinuitäten ebenso sichtbar, wie Zukunftsweisendes. Dazu gehört auch die Forderung nach weiterer Forschung zur Bedeutung kultureller Erwachsenenbildung für Biografien, Lebensläufe und soziale Integration.
Autor:in/Herausgeber:in

Marion Fleige (Dr.) leitet das Programm 'Programme und Beteiligung' am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für lebenslanges Lernen.

Wiltrud Gieseke (Prof. Dr.) ist seit 2012 Seniorprofessorin am Lehrstuhl für Erwachsenenpädagogik der Humboldt-Universtität zu Berlin.

Steffi Robak (Prof. Dr.) ist Professorin am Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Universität Hannover und Geschäftsführerin der Arbeitsstelle DiversitAS.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Vorbemerkungen
Einleitung
Teil I Strukturen und Bedeutung Kultureller Erwachsenenbildung
1. Träger - Programme - Profile - Räume Kultureller Erwachsenenbildung
1.1 Träger, Programme und Profile
1.2 Räume
2. Das neue Interesse an der Kulturellen Bildung
2.1 Historische Anfänge der Kulturellen Erwachsenenbildung, das Entstehen einer Unterstützung von Kultureller Erwachsenenbildung durch die Bildungs- und Kulturpolitik und die seitlich flankierenden Diskurse in Gesellschaft und Kunst
2.2 Das neue Interesse von Bildungspolitik und Unternehmen an der Kulturellen Bildung -
Neue Impulse, sekundäre Nutzungsinteressen, fortwährende Ambivalenzen
2.3 Anforderungen an die Diskussionsentwicklung
3. Kulturelle Bildung im Bildungsmonitoring
Teil II Teilnehmende und Themen Kultureller Erwachsenenbildung
4. Erwachsene in der Kulturellen Bildung - Bildungsinteressen zwischen Lebenszusammenhang und Beziehung - Lernprozesse in der Kulturellen Bildung
4.1 Kulturwissenschaftliche Annahmen
4.2 Bildungstheoretische Herausforderungen
4.3 Anthropologische Annahmen
4.4 Lernfähigkeit über die Lebensspanne
4.5 Nutzung und Bildung der Sinne
4.6 Fazit
5. Themen und Konzepte bei unterschiedlichen Institutionen Kultureller Erwachsenenbildung - zur aktuellen Entwicklung des Feldes und seiner Erforschung
Teil III Theorie Kultureller Erwachsenenbildung im Spiegel von Partizipationsformen und Domänen
6. Wahrnehmen - Deuten - Sich-in-der-Welt-Platzieren: systematisch-rezeptive Zugänge
6.1 Ausgangslage
6.2 Grundlegungen
6.3 Themenbereiche/Domänen
6.4 Fazit
7. Sich ausdrücken mit Leib und Werk - Können - Ermüden und neue Kraft schöpfen - Träumen: kreativ-selbsttätige Zugänge
7.1 Ausgangslage
7.2 Grundlegungen
7.3 Themenbereiche/Domänen - beispielhaft
7.4 Fazit
8. Kulturen verbinden und transformieren: Deuten - Dekonstruieren - Konstruieren: verstehend-kommunikative bzw. transkulturelle Zugänge
8.1 Ausgangslage
8.2 Grundlegung
8.3 Themenbereiche/Domänen
8.4 Fazit
9. Thesen und Forschungsausblick
Literatur
Abbildungen
Autorinnenporträts
Zusammenfassung/Abstract