Claudia Fenzl, Falk Howe, Raphael von Galen (Hg.)

Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung als Gegen stand einer zukunftsfähigen Berufsbildung

Ergebnisse und Konzepte aus dem Forschungsprojekt IntAGt

Artikelnummer: 6004745

Print:
2021, 192 Seiten, 34,90 €
 
ISBN: 9783763960781
E-Book:
2021, 192 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 9783763960798
DOI: 10.3278/6004745w
Print
E-Book
Pressetext
- Berufsbildung für präventiven Arbeits- und Gesund-heitsschutz in der digitalen Arbeitswelt -

Macht die digitale Arbeitwelt krank? In den letzten Jahren mehren sich die Anzeichen dafür, dass die psychische Belastung und ihre gesundheitlichen Folgen im digitalen Berufsalltag steigen. Vor diesem  …mehr
- Berufsbildung für präventiven Arbeits- und Gesund-heitsschutz in der digitalen Arbeitswelt -

Macht die digitale Arbeitwelt krank? In den letzten Jahren mehren sich die Anzeichen dafür, dass die psychische Belastung und ihre gesundheitlichen Folgen im digitalen Berufsalltag steigen. Vor diesem Hintergrund hat eine interdisziplinäre Forschungsgruppe im Projekt »Integration von präventivem Arbeits- und Gesundheitsschutz in Aus- und Fortbildungsberufe der Industrie 4.0« (IntAGt) Konzepte entwickelt, mit denen das Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz präventiv in die Berufsbildung integriert werden kann. Damit können Auszubildende und Berufsschüler:innen schon im Vorfeld für gesundheitliche Belastungen sensibilisiert werden. In »Gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung als Gegenstand einer zukunftsfähigen Berufsbildung«, der Begleitpublikation zum Projekt IntAGt, stellt die Arbeitsgruppe die entwickelten Konzepte und Umsetzungsvorschläge für die Praxis vor. Relevant sind die Beiträge auch für den Ausbildungsteil 'Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit' in den moderniersierten verbindlichen Mindestanforderungen der beruflichen Ausbildung, die ab dem 1. August 2021 in allen in Kraft tretenden Ausbildungsordnungen verankert sind.

Die Konzeptentwicklung nimmt vor allem die Rolle von Führungs- und Ausbildungspersonen in den Blick: Sie handeln als Vorbilder und Multiplikatoren mit der Aufgabe, Auszubildende wie auch Arbeitnehmer:innen dabei zu unterstützen, ihr Berufsumfeld unter dem Aspekt der Fürsorge für sich und andere zu gestalten. Daher muss eine zukunftsfähige Berufsbildung besonders auf diesen Aspekt der (Mit )Gestaltung von Arbeit vorbereiten.

Nach der einführenden theoretischen Fundierung und Verortung im deutschen Berufsbildungssystem folgen Methoden, Vorgehen und Ergebnisse der Analysen zum Wandel industrieller Facharbeit. Sie bilden die Basis für Aus- und Weiterbildungsformate in Teil 3, die im Projekt IntAGt konzipiert, erprobt und aufbereitet wurden. Die Lernmaterialien stehen als Open Educational Resources auf der Website www.projekt-intagt.de für Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe kostenfrei zur Verfügung.

Die digitale Ausgabe des Bandes kann ebenfalls kostenfrei bei www.wbv-open-access.de heruntergeladen werden, die Printausgabe ist bei wbv.de sowie im Buchhandel erhältlich.
Autor:in/Herausgeber:in

Dr.in Claudia Fenzl ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Technik und Bildung der Universität Bremen. Sie arbeitet zu Gefährdungsbeurteilung, psychischen Belastungen, Arbeitsgestaltung und Stressbewältigung.

Prof. Dr. Falk Howe lehrt gewerblich-technische berufliche Fachrichtungen und deren Didaktik an der Universität Bremen.

Raphael von Galen ist Projektkoordinator bei der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung der Region Hannover.

Annette Baimler-Dietz arbeitet bei der Deutschen Rentenversicherung Oldenburg-Bremen.

Dr.-Ing. Christian Daniel ist seit 2020 Senior Projektmanager bei der Bionic Production GmbH, einem Tochterunternehmen der HHLA.

Dr. Christian Staden ist Lektor für Erziehungswissenschaften an der Universität Bremen und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Technik und Bildung.

Nergihan Usta arbeitet im Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Flensburg.

Antje Margrit Utecht ist Gewerkschaftssekretärin beim IG Metall Vorstand.

Aus dem Inhalt (u.a.)

Claudia Fenzl, Falk Howe, Raphael von Galen
Einleitung

Teil I (Mit-)Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeit

Claudia Fenzl, Raphael von Galen
I.1 Merkmale gesundheitsförderlicher Arbeit

Raphael von Galen, Claudia Fenzl
I.2 Kompetenzen zur Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeit

Antje Utecht
I.3 Arbeitsgestaltung und Gesundheitsförderung in der Berufsbildung

Teil II Wandel industrieller Facharbeit

Falk Howe
II.1 Berufliche Handlungsfelder digitalisierter industrieller Facharbeit

Claudia Fenzl, Falk Howe
II.2 Analyse und Bewertung industrieller Facharbeit: das IntAGt-Verfahren

Claudia Fenzl, Raphael von Galen
II.3 Gesundheitsförderliche und belastende Arbeitsbedingungen digitalisierter industrieller Facharbeit

Raphael von Galen, Falk Howe, Christian Daniel
II.4 Ziele und Inhalte beruflicher Bildung für digitalisierte industrielle Facharbeit

Teil III Lern- und Lehrformate für die Aus- und Fortbildung

Christian Staden, Falk Howe, Raphael von Galen, Claudia Fenzl
III.1 Digital gestützte IntAGt-Aufgaben

Annette Baimler-Dietz, Claudia Fenzl, Raphael von Galen, Nergihan Usta
III.2 Lern- und Lehrformate für die duale Ausbildung

Christian Daniel, Annette Baimler-Dietz
III.3 Lern- und Lehrformate für Aufstiegsfortbildungen

Claudia Fenzl, Antje Utecht
Zusammenfassung und Ausblick

Projekthomepage und Online-Tool

Autorinnen und Autoren