wbv Open AccessNeuerscheinungen

ARTIKELDETAILS

Buch:
ISBN: 978-3-7639-6091-0
E-Book (PDF):
DOI: 10.3278/6004750wa

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
44,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Ausbildungssysteme in 16 Bundesländern

  • Indikatorenbasierte Vergleichsstudie


Der Ländermonitor 2019 enthält Daten und Analysen zur beruflichen Bildung auf Länderebene, die unter den Leitdimensionen von ökonomischer Leistungsfähigkeit und sozialer Chancengerechtigkeit aufbereitet und interpretiert werden. Für das duale System enthält er eine vertiefende Analyse zu den wachsenden Passungsproblemen, deren Ausmaß und Ursachen erstmals genauer bestimmt werden. Die Ergebnisse zeigen für die letzten Jahre ein steigendes unausgeschöpftes Ausbildungspotenzial. Darunter leidet nicht nur die Leistungsfähigkeit beruflicher Ausbildung, was die Fachkräftesicherung angeht.

 

Grundlage der Studie sind statistische Daten des Bundes und der Länder, der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesinstituts für Berufsbildung, die von der Autorengruppe ausgewertet wurden.

 

Der Tabellenanhang zum Ländermonitor berufliche Bildung 2019 belegt die Ergebnisse der Studie in Zahlen.


Autor:in/Herausgeber:in

Prof.in Dr.in Susan Seeber (1964) ist Inhaberin der Professur für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung an der Georg-August-Universität Göttingen.

 

Markus Wieck, Dipl.-Sozw., (1972) und Dr. Volker Baethge-Kinsky (1956) sind wissenschaftliche Mitarbeiter am soziologischen Forschungsinstitut Göttingen (SOFI) an der Georg-August-Universität Göttingen.

 

Vanessa Boschke, M.A., (1993), Dr. Christian Michaelis (1987), Robin Busse, M. Ed., (1990) und Patrick Geiser M. Ed., (1988) sind wissenschaftliche Mitarbeiter:innen am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung an der Georg-August-Universität Göttingen.

Was bedeutet Open Access?
Open Access bedeutet so viel wie „freier Zugang“. Das heißt, wissenschaftliche Texte und Forschungsergebnisse sollen dem Leser bzw. der Leserin über das Internet frei und kostenlos zugänglich gemacht werden – idealerweise gleich von Anfang an.

Mit unserem RSS-Feed bleiben Sie immer über Neuerscheinungen auf dem Laufenden.