Kunstpädagogik

ARTIKELDETAILS

Kirsten Winderlich (Hg.)

grund_schule kunst bildung

band sechs: kinderzeichnung?

2018, 146 Seiten

Reihe: grund_schule kunst bildung

Artikelnummer: 6006036

Buch:
ISBN: 978-3-7455-1048-5

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
19,50 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Beschreibung

Ein kleiner Tisch, zwei Stu¿hlchen, Papier und Stifte - wer kennt die Kinderecke nicht aus den Warte- und Aufenthaltsbereichen öffentlicher Institutionen, Arztpraxen und Hotels? Dass Kinder zeichnen und ihnen diese Tätigkeit ein intrinsisches Bedu¿rfnis ist, scheint bekannt und wird an den genannten Orten insbesondere dann aufgegriffen, wenn Kinder warten und diese Zeit aus der Erwachsenenperspektive mit sinnvoller Beschäftigung u¿berbru¿cken sollen. Beschäftigung steht im Kunstunterricht zwar nicht im Mittelpunkt, viele der im Kunstunterricht in Grundschulen ü¿blichen Aufgaben, blenden jedoch die Erkenntnis aus, dass Kinder ein eigenes Interesse und Bedu¿rfnis mitbringen, sich über Bilder zu äußern. Dieses Interesse der Kinder im Unterricht zu fördern, bedeutet, anstelle von Klassensätzen, deren einzelne Arbeiten sich in Form und Inhalt gleichen, individuelle bildnerische Arbeiten - damit auch unerwartete Bilder - zu ermöglichen. Entsprechend diskutieren die Beiträge des vorliegenden Bandes theoriegebunden Möglichkeiten, Kindern Raum für ihre »eigenen« Bilder zu geben und regen auf diese Weise eine Bild(ungs)praxis an, die in Anlehnung an Bernhard Waldenfels nicht nur Sichtbares aufzeigt, sondern »sehend« macht und dabei Kinder unterstützt, Mögliches »ins Bild zu bringen«. Mit Beiträgen von Birgit Engel, Liesa Hirschmüller, Johannes Jakobi, Maryam Khanahmadi, Sarah Loibl, Janna Rakowski, Conrad Rodenberg, Judith Seng, Annika Vogt, Anna Willer und Kirsten Winderlich.