Kulturwissenschaft

Themenbereiche

ARTIKELDETAILS

Sandra Busch

Mütter der Romantik - Romantik der Mütter

Über Kontinuitäten romantischer Mutterbilder im 20. Jahrhundert

2022, 354 Seiten

Band-Nr.: 33

Reihe: Pädagogik: Perspektiven und Theorien

Artikelnummer: I71404

Buch:
ISBN: 9783763971398
E-Book (PDF):
ISBN: 9783763971404

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
39,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
39,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Romantik als zentrales Deutungsmuster der modernen Mutterrolle

    Mutter 24/7 - wie die Romantik unser Mutterbild prägt


Das romantische Bild der innigen naturgegebenen Beziehung von Mutter und Kind prägt bis heute das Klischee der Mutterrolle. Wie ist dieses Bild von Mutterschaft entstanden? In ihrer Dissertation erforscht Sandra Busch die Verbindung von maternalistischen Grundmustern und Romantik. Sie stellt die These auf, dass sich die Mutterbilder der Romantik aus dem 18. ins 21. Jahrhundert transferiert haben.

 

Aus kultur- und erziehungswissenschaftlicher Perspektive blickt die Autorin zunächst auf (früh-)romantische Mutterbilder in literarischen und pädagogischen Texten, in denen das um 1800 entstehende neue Verständnis von Kindheit deutlich wird. Die weiteren Untersuchungen spannen den Bogen von der Reformpädagogik bis zur Still-Renaissance der 1970er- und 1980er-Jahre, in denen sich das Weiterwirken romantisch-natürlich orientierter Konzepte in Texten zu Geburt und Stillen manifestiert.

 

In der spezifischen Verbindung von Mutterbildern, Romantik, Natur und Natürlichkeit zeigt Sandra Busch, wie sich die Ideen des 18. Jahrhunderts im kulturhistorischen Wandel als zentrales Deutungsmuster von Mutterschaft in der Moderne etablieren.


Autor:in/Herausgeber:in

Dr.in Sandra Busch (Jg. 1979) ist Studienrätin für Musik und Französisch und arbeitet darüber hinaus als Theaterpädagogin, Sprecherin und Sprecherzieherin.