Kulturwissenschaft

Themenbereiche

ARTIKELDETAILS

Paul Claes

Rilkes Rätsel

Eine neue Deutung der Neuen Gedichte

2009, 160 Seiten

Artikelnummer: 6006088

Buch:
ISBN: 9783763968572

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
17,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Beschreibung

'Des Künstlers ist es, das Rätsel zu - lieben. [...] Das ist alle Kunst: Liebe, die sich über Rätsel ergossen hat - und das sind alle Kunstwerke: Rätsel, umgeben, geschmückt, überschüttet von Liebe.' So schrieb Rainer Maria Rilke 1902 in seiner Monographie über die Maler von Worpswede. Diese Worte sind ebenso rätselhaft wie das, was sie eigentlich zu deuten versuchen. Vielleicht sind sie so zu verstehen: Die Wirklichkeit ist ein Rätsel, das der Künstler nicht ausklammern darf, sondern in seinem Werk so sorgsam behandeln muss, dass die ursprüngliche Verwunderung nicht verloren geht. Hermetismus ist also für die Kunst kein Ornament, sondern ihr Wesen. Staunen war für Platon und Aristoteles der Anfang der Philosophie. Sie ist auch der Königsweg zu Rilkes Dichtung. Für Leser, die sich bei den Rätseln der Neuen Gedichte keine Fragen stellen, bleiben viele Passagen vage und nichts sagend. Mit den Neuen Gedichten (1907-1908) schrieb Rilke einen der verblüffendsten Gedichtbände des zwanzigsten Jahrhunderts. In dem vorliegenden Band startet Paul Claes ein spannendes Unternehmen: die Enträtselung der Mysterien dieser Sphinx.


Autor:in/Herausgeber:in

Paul Claes, geb. 1943 in Leuven. Flämischer Schriftsteller, Philologe und Universitätsdozent; Verfasser eines umfangreichen und vielseitigen literarischen Werks, das Romane, Essays, Gedichte, Kommentare und Übersetzungen umfasst. Ins Deutsche übersetzt erschien 2001 sein Roman Der Phoenix über Leben und Tod des Universalgenies Pico della Mirandola.