Berufs- und Wirtschaftspädagogik

ARTIKELDETAILS

Udo F. Neugebauer

Friedrich Rücklin (1830 - 1905)

Werdegang, Werk und Wirkung eines badischen Gewerbelehrers

2021, 285 Seiten

Artikelnummer: 6004921

Buch:
ISBN: 9783763970087
E-Book (PDF):
ISBN: 9783763970117
DOI: 10.3278/9783763970117

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
39,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
39,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Friedrich Rücklin - ein "Protokolassiker" der Berufspädagogik


Der badische Gewerbelehrer Friedrich Rücklin (1830-1905) gilt als Pionier der später Berufs- und Wirtschaftspädagogik genannten Fachdisziplin.In der vorliegenden Untersuchung wird auf der Basis von Archivrecherchen und aus einer heuristischen Perspektive seine (berufliche) Biografie rekonstruiert. Rücklins Werke und berufspädagogischen Konzepte werden einer kritischen Analyse unterzogen. Anschließend werden die verschiedenen fachbezogenen Rezeptionen seines Wirkens in mehr als 100 Jahren nachgezeichnet. Die abschließende persönliche Würdigung Rücklins diskutiert seinen Status als "Klassiker".

Ein ausführliches Verzeichnis sichert die Primär- und Sekundarquellen der historisch-biographischen Untersuchung. Die ergänzenden Brieftranskriptionen und historischen Erläuterungen zu den schulisch-institutionellen Spezifika des Großherzogtums Baden im Anhang betten die Analysen in ihren historischen Kontext ein.


SchlagwörterFriedrich Rücklin

Zitiervorschlag

Neugebauer, U. (2021). Friedrich Rücklin (1830 - 1905): Werdegang, Werk und Wirkung eines badischen Gewerbelehrers. Bielefeld: wbv Publikation.

Weitere InfosPressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Der Autor Dr. Udo Neugebauer: Handelslehrer mit Studien der Berufspädagogik (M.A.), BWL (Dipl.-Kfm.), Werkstoffkunde (Dipl.-Ing. FH) und Promotion (Dr. rer. pol.) sowie beruflichen Tätigkeiten innerhalb und außerhalb der Universität und im Schuldienst.