Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

2019, 304 Seiten

Band-Nr.: 135

Reihe: Blickpunkt Hochschuldidaktik

Artikelnummer: 6004664w

Buch:
ISBN: 978-3-7639-6044-6
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-6045-3
DOI: 10.3278/6004664w
E-Book (EPUB):
ISBN: 978-3-7639-6046-0
DOI: 10.3278/6004664w-1

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
34,90 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
34,90 €
Anzahl
E-Book (EPUB)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
34,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Material zur Implementierung

  • Nachschlagewerk für die Praxis


Tutorielle Lehre ist ein erfolgreiches Konzept an Hochschulen, besonders in der Studieneingangsphase. An der TU Darmstadt werden Tutorinnen und Tutoren schon lange in einzelnen Fachbereichen und der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle qualifiziert. Durch die Förderung im Qualitätspakt Lehre im Projekt "Kompetenzentwicklung durch interdisziplinäre Vernetzung von Anfang an" (KIVA) konnten die Konzepte weiterentwickelt und ausgeweitet werden. Der Band stellt die wissenschaftlichen Grundlagen und Praxisansätze des Modells zur Qualifizierung von Fachtutorinnen und -tutoren vor.

Im ersten Schritt ordnen die Autorinnen und Autoren die Tutorielle Lehre in den deutschen Hochschulkontext ein und beschreiben die historische Entwicklung, die von der internationalen Tradition der Peer-Instruction und dem Einsatz erfahrener Studierender in der Lehre geprägt ist.

In den folgenden Kapiteln erörtern die Autorinnen und Autoren Modelle der Qualifizierung von Tutorinnen und Tutoren in Deutschland, Qualitätsstandards und professionstheoretische Ansätze sowie inhaltliche Aspekte und Methoden zur Qualifizierung.

In einem Praxiskapitel werden Möglichkeiten der Anwendung in einzelnen Disziplinen vorgestellt: Architektur, Bauingenieurwesen, Biologie, Elektro- und Informationstechnik, Geowissenschaften, Germanistik, Informatik, Maschinenbau, Materialwissenschaft, Mathematik, Pädagogik, Physik, Politikwissenschaft und Soziologie. Das Abschlusskapitel berichtet über die besonderen Strukturen der TU Darmstadt und die gelebte Interdisziplinarität in der Tutoriellen Lehre.


Zitiervorschlag

Zitzelsberger, O./Trebing, T./Rößling, G. u.a.: Qualifizierung von Fachtutor*innen in interdisziplinärer Perspektive. Bielefeld 2019. DOI: 10.3278/6004664w

Autor:in/Herausgeber:in

Dr.in Olga Zitzelsberger ist wiss. Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik der TU Darmstadt.

 

Dr. Thomas Trebing ist wiss. Mitarbeiter am Fachbereich Physik der TU Darmstadt.

 

Dr.-Ing. Guido Rößling ist wiss. Mitarbeiter am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt.

 

Sabine General, Dipl.-Psych, ist Mitarbeiterin der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle der TU Darmstadt.

 

Dr.in Annette Glathe ist stellv. Leiterin der Hochschuldidaktischen Arbeitsstelle der TU Darmstadt.

 

Dr.in-Ing.in Jacqueline Gölz ist wiss. Mitarbeiterin am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt.

 

Henrike Heil, M.A., ist wiss. Mitarbeiterin am Institut für Material- und Geowissenschaften der TU Darmstadt.

 

Tina Rudolph, M.A., ist wiss. Mitarbeiterin am Fachbereich Mathematik der TU Darmstadt.

 

Biljana Stefanovska, Dipl.-Ing.in, ist wiss. Mitarbeiterin am Fachbereich Architektur der TU Darmstadt.

 

Michael Sürder, M.Sc., ist wiss. Mitarbeiter am Fachbereich Biologie der TU Darmstadt.