Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Alfred Rohloff

Das Leben denken?

Eine philosophische Studie zur Natur

2012, 168 Seiten

Band-Nr.: 11

Reihe: Diskurs Philosophie

Artikelnummer: 6006138w

Buch:
ISBN: 978-3-89896-473-9
E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-6142-9
DOI: 10.3278/6006138w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
19,50 €
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
19,50 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Als ein überraschendes Ergebnis dieser Schrift hat man wohl die Entdeckung eines Vorrats gemeinsamer Begriffe (System, Ganzheit, Verschachtelung, Wechselwirkung, Polarität) in der Biologie und der Philosophie anzusehen, wie er sich bei den Versuchen, das Leben zu denken, ergeben hat. Die in einer naturwissenschaftlichen Eingangserörterung aufgenommenen Begriffe werden dann bei den Lebenstheorien der einzelnen Autoren (bei Leibniz, Kant, N. Hartmann und Hegel, aber auch bei Driesch und Bergson) in jeweils abgewandelter Weise entfaltet und interpretiert. Als ein weiteres Ergebnis dieser Studie ist aber zu werten, daß nur das Aushalten des Widerspruchs und die Aufnahme einer dialektischen Betrachtungsweise uns dem Phänomen des Lebens näher zu bringen vermag.


Weitere InfosWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Alfred Rohloff, Prof. Dr. phil., studierte zunächst naturwissenschaftliche Fächer, danach Philosophie und Pädagogik und promovierte 1964 in Frankfurt a. M. bei B. Liebrucks und Th. W. Adorno mit einer Dissertation über die ästhetischen Ansätze von Kant und Schiller. Seine Publikationen beziehen sich auf Themen der Pädagogik, Philosophie und Medienpädagogik. Bereits im ATHENA-Verlag erschienen sind seine Werke 'Sprachlichkeit und Kunst. Versuch einer Kunsttheorie der Sprachlichkeit' (2008), 'Die andere Dreieinigkeit. Betrachtungen zur altchinesischen Philosophie' (2009) sowie 'Sinnfelder. Philosophische Reflexionen zu Gesellschaft und Zeitgeschichte' (2010).