Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Rudolf Tippelt, Bernhard Schmidt-Hertha

Sozialisation und informelles Lernen

im Erwachsenenalter

2020, 163 Seiten

Band-Nr.: 3

Reihe: Erwachsenen- und Weiterbildung. Befunde - Diskurse - Transfer

Artikelnummer: 42/0052

Buch:
ISBN: 978-3-8252-5621-0

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Buch
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
19,90 €
Anzahl
Mindestbestellmenge
1 Stück
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Beschreibung

  • *Bekannte Theorie und neue Begriffe

    *Grundwissen aus der Erwachsenen- und Weiterbildung


Das Lehrbuch befasst sich mit Sozialisation und informellem Lernen als lebenslangen Aneignungsprozessen. Gesellschaftlich

führen diese zu Sozialem Wandel. Individuell beeinflussen sie die Persönlichkeitsentwicklung. Ihre Erforschung zielt auf das Erfassen sozialer Ungleichheiten und den pädagogischen Umgang mit sozialer Differenzierung. Hiervon gehen die Bildungschancen Erwachsener aus.

 

Die Autoren führen in die Diskurse der Sozialisationsforschung ein. Ihr Blick richtet sich dann auf die Kontexte Familie, Hochschule, Beruf, Medien, Kultur und Freizeit. Diese prägen über Kindheit und Jugend hinaus auch Lernprozesse im Erwachsenenalter und verursachen unterschiedliches Bildungsverhalten. Sozialisations- und Lernforschung enthalten so wichtiges Wissen für die Erwachsenen- und Weiterbildung.

 

Die von Rudolf Tippelt und Bernhard Schmidt-Hertha aufgegriffenen Ansätze der Milieu- und Alternsforschung wurden erfolgreich in die Forschung zur Erwachsenen- und Weiterbildung integriert. Das Buch liefert aufschlussreiche Hinweise für teilnehmerorientierte Angebotsgestaltung.


Autor:in/Herausgeber:in

Prof. Dr. Rudolf Tippelt (Jg. 1951) ist emeritierter Lehrstuhlinhaber für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an der Universität München. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Bildungsforschung, Bildungsprozesse über die Lebensspanne, Übergang von Bildung in Beschäftigung sowie die Fortbildung pädagogischen Personals.

Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Herta (Jg. 1973) ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung an den Universität München. Seine Arbeits-schwerpunkte sind Weiterbildungsforschung, Hochschulforschung, Bildung in der zweiten Lebenshälfte, informelles Lernen und Digitalisierung im Bildungssystem.