Uwe Schürmann, Gilbert Greefrath (Hg.)

Modellieren im Mathematikunterricht

Fachdidaktische Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen für die Sekundarstufe I und II

Der Sammelband überträgt fachdidaktische Forschungserkenntnisse zu mathematischen Anwendungen und Modellierungen in Handlungsempfehlungen für den Mathematikunterricht.
Die Beiträge orientieren sich an den aktuellen Kernlehrplänen für Sekundarstufe I und II. Lehrkräfte finden hier Anleitungen und Materialien (inklusive Kopiervorlagen) für das realitätsbezogene Lehren und Lernen von Mathematik. Zu den beschriebenen Unterrichtssituationen zählen die Einführung von Modellierungen im Unterricht, die Wahrnehmung von Chancen, die sich durch den Einsatz von Modellierungen ergeben, und die Diagnose und Prüfung von Modellierungskompetenzen von Schülerinnen und Schülern.
Vorwort

Einleitung

I Modellierungsaufgaben gezielt auswählen, modifizieren und erstellen

Raphael Wess
Modellierungsaufgaben kriteriengeleitet entwickeln und analysieren

Uwe Schürmann
Zur Bedeutung von Grundvorstellungen beim Lösen von Mathematikaufgaben mit Realitätsbezug

Denise van der Velden
Einstieg in das Modellieren mit Fermi-Aufgaben am Beispiel der „Grillfeier-Aufgabe"

II Modellierungsaktivitäten in Lehr- und Lernsituationen

Corinna Hankeln
„Da kann ich einfach ausprobieren" - Wie dynamische Geometrie-Software beim Mathematischen Modellieren zur Hilfe werden kann

Ilja Ay & Jana Tobschall
Die Riesenpizza - Produktiv üben und natürlich differenzieren am Kreis (ab Jahrgangsstufe 8)

Stephan Günster & Hans-Stefan Siller
Mathematik als Fundament kritischen Denkens - evidenzbasiert und exemplarisch an Beispielen dargestellt

III Modellierungskompetenzen diagnostizieren und prüfen

Gilbert Greefrath
Diagnose von Teilkompetenzen des Modellierens

Stefan-Harald Kaufmann & Joachim Roß
Modellieren in Prüfungsaufgaben - Beispiele aus NRW

Autorinnen und Autoren
Uwe Schürmann (Jg. 1981) ist Lehrer für die Fächer Mathematik und Philosophie und war bis September 2021 als pädagogischer Mitarbeiter in der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) tätig. Sein Aufgabenschwerpunkt liegt in der fachdidaktischen Begleitung der Mathematiktests in den Lernstandserhebungen (VERA-3/VERA-8) in NRW.

Prof. Dr. Gilbert Greefrath (Jg. 1969) ist Professor für Mathematikdidaktik mit dem Schwerpunkt Sekundarstufen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Schwerpunkte seiner Arbeit sind der Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge sowie mathematisches Modellieren.

weitere Infos

- Mathe und Lebenswelt: Unterrichtsempfehlungen zum mathematischen Modellieren in Sek I und Sek II -

Mathematisches Modellieren stärkt die Bindung zwischen Mathematik und Lebenswelt und wird weltweit immer stärker in den Mathematikunterricht integriert. Modellierungskompetenzen umfassen das Verstehen und Vereinfachen einer Aufgabe aus der realen Umwelt, die Umsetzung in ein mathematisches Modell sowie die Lösung einer Aufgabe mit mathematischen Mitteln. Auch in den nordrhein-westfälischen Kernlehrplänen und den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz spielt die prozessbezogene Kompetenz eine zentrale Rolle. Die Autor:innen des Sammelbandes „Modellieren im Mathematikunterricht" übertragen fachdidaktische Forschungserkenntnisse aus der mathematischen Modellierung in Handlungsempfehlungen für den Mathematikunterricht.

Die Beiträge orientieren sich an den aktuellen Kernlehrplänen für die Sekundarstufen I und II. Lehrkräfte finden hier Anleitungen und Materialien (inklusive Kopiervorlagen) für das realitätsbezogene Lehren und Lernen von Mathematik. Zu den beschriebenen Unterrichtssituationen zählen die Einführung von Modellierungen im Unterricht, die Wahrnehmung von Chancen, die sich durch den Einsatz von Modellierungen ergeben sowie die Diagnose und Prüfung von Modellierungskompetenzen von Schülerinnen und Schülern.

Der Band erscheint in der Reihe „Beiträge zur Schulentwicklung | PRAXIS", herausgegeben von der Qualitäts- und Unterstützungs-Agentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW), und ist bei wbv.de/shop sowie im Buchhandel als Printausgabe und E-Book erhältlich.


- Herausgeber -

Uwe Schürmann (Jg. 1981) ist Lehrer für die Fächer Mathematik und Philosophie und war bis September 2021 als pädagogischer Mitarbeiter in der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) tätig. Sein Aufgabenschwerpunkt liegt in der fachdidaktischen Begleitung der Mathematiktests in den Lernstandserhebungen (VERA-3/VERA-8) in NRW.

Prof. Dr. Gilbert Greefrath (Jg. 1969) ist Professor für Mathema-tikdidaktik mit dem Schwerpunkt Sekundarstufen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Schwerpunkte seiner Arbeit sind der Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge sowie mathematisches Modellieren.


------------------------

Uwe Schürmann, Gilbert Greefrath (Hg.)
- Modellieren im Mathematikunterricht -
Fachdidaktische Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen für die Sekundarstufe I und II
Reihe: Beiträge zur Schulentwicklung | PRAXIS, Band 4
164 Seiten, Bielefeld 2022

29,90 Euro
Artikel-Nr. 6004907
ISBN 978-3-7639-6778-0
Als E-Book bei wbv.de

Schürmann, Uwe & Greefrath, Gilbert (Hrsg.) (2022). Modellieren im Mathematikunterricht. Fachdidaktische Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen für die Sekundarstufe I und II (1. Aufl.). Bielefeld: wbv Publikation. https://doi.org/10.3278/6004907w

E-Book (PDF)

29,90 €

versandkostenfrei

Sofort zum Download

Ebenso verfügbar als:

Print

Bibliografische Angaben

  • Reihe: Beiträge zur Schulentwicklung | PRAXIS
  • Band: 4
  • Auflage: 1
  • Erscheinungsdatum: 01.12.2021
  • Umfang: 164 Seiten
  • Artikelnr: 6004907w
  • ISBN (Print): 9783763967780
  • ISBN E-Book (PDF): 9783763967797
  • DOI E-Book (PDF): 10.3278/6004907w
  • Imprint: wbv Publikation
  • Sprache: Deutsch

Artikel weiterempfehlen