Steffi Badel, Lea Melina Schüle (Hg.)

Arbeitsplatzorientierte Grundbildung in der Pflege hilfe

Erfahrungen und Erkenntnisse aus Forschung und Pra xis

Artikelnummer: 6004691

Print:
2019, 192 Seiten, 34,90 €
 
ISBN: 9783763960149
E-Book:
2019, 192 Seiten, kostenlos
 
DOI: 10.3278/6004691w
Print
E-Book
Pressetext
- Mehr Pflegefachkräfte durch arbeitsplatzorientierte Grundbildung: Konzepte und Beispiele im Überblick -

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist unübersehbar. Zurzeit werden viele Lösungswege diskutiert, der Ansatz berufsbegleitendes Lernen und arbeitsplatzorientierte Grundbildung ist allerdings  …mehr
- Mehr Pflegefachkräfte durch arbeitsplatzorientierte Grundbildung: Konzepte und Beispiele im Überblick -

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist unübersehbar. Zurzeit werden viele Lösungswege diskutiert, der Ansatz berufsbegleitendes Lernen und arbeitsplatzorientierte Grundbildung ist allerdings nur Wenigen bekannt. Dabei ist das Potenzial groß, denn nach den Daten des Statistischen Bundesamtes haben 2018 55 Prozent der Pflegefach- und Pflegehilfskräfte in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen keinen bzw. einen fachfremden Berufsabschluss. Wie kann die Vermittlung von Grundbildung dazu beitragen, den Fachkräftemangel in der Pflege zu reduzieren? Die Autorinnen und Autoren des Bandes 'Arbeitsplatzorientierte Grundbildung in der Pflegehilfe' stellen zu dieser Frage interdisziplinäre Forschungs- und Arbeitsergebnisse aus Projekten in ganz Deutschland vor. Die digitale Ausgabe ist openaccess verfügbar, die Printausgabe ist bei wbv.de/shop und im Buchhandel erhältlich.

Die Publikation ist in drei Abschnitte gegliedert: Der erste Teil beschreibt die dramatische Beschäftigungssituation in der Pflegehilfe, Möglichkeiten der Rekrutierung von Personal sowie neue Herausforderungen an die Fach- und Sozialkompetenzen der Beschäftigten. Weitere Beiträge skizzieren die heterogene Gruppe der Pflegehilfskräfte mit Problemen im Lesen und Schreiben und stellen Maßnahmen zur Förderung von arbeitsplatzorientierter Grundbildung in der Pflege vor. Im zweiten Teil stehen Grundbildungsmaßnahmen und Erfahrungen bei der Schulung von Menschen mit Schriftsprachdefiziten und Anforderungen an Arbeitsmaterialien zur Förderung von Lese- und Schreibkompetenzen Erwachsener im Berufsalltag im Mittelpunkt. Teil Drei befasst sich mit Grundbildung als Voraussetzung für Teilhabe an Gesellschaft und Arbeitsmarkt.
Autor:in/Herausgeber:in

Prof.in Dr.in Steffi Badel (Jg. 1958) vertritt die Lehrstuhlprofessur für Wirtschaftspädagogik am Institut für Erziehungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie leitet das Projekt "Integriertes Angebot zur Alphabetisierung und Grundbildung im Pflegebereich (INA-Pflege 2)".

Lea Melina Schüle, M. A., (Jg. 1991) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik der Humboldt-Universität zu Berlin und arbeitet im Projekt "Integriertes Angebot zur Alphabetisierung und Grundbildung im Pflegebereich (INA-Pflege 2)".

Aus dem Inhalt (u.a.)

Geleitwort der Herausgeberinnen des Sammelbandes

Abstract

Grußwort - Winkler

I Zum aktuellen Stand in der Pflegehilfe
Zum aktuellen Stand in der Pflege - Badel, Schüle
Arbeitsplatzorientierte Grundbildung in der Pflege - Badel
Förderung von Alphabetisierung und arbeitsplatzorientierter Grundbildung in Deutschland - Badel, Schüle
Viele Wege führen zum Ziel - Schwarz
Arbeitsplatznahe Grundbildung für Pflegehilfskräfte - Aydin, Frey, Hall, Raab, Strunz

II Arbeitsplatzorientierte Grundbildung in der Pflegehilfe
Sicher im Lesen und Schreiben - sicher in der Pflege - Rustemeyer
Aus der Praxis, mit der Praxis, in die Praxis - Stuckatz
Lehr- und Lernmaterialien für die Pflegehilfe - Kurz, Ölmann
Deutsch für die Pflege - Hamann, Schwarz

III Teilhabe an der Gesellschaft und dem Arbeitsmarkt
Kursformate von Grundbildungsmaßnahmen in der Pflege - Aydin, Frey, Hall, Raab, Strunz
Wege in die Pflegehilfe - Stuckatz
Politik? Nicht ohne mich! - Gill, Witzel