Andreas Keller, Lisa Brockerhoff (Hg.)

Lust oder Frust?

Qualität von Lehre und Studium auf dem Prüfstand

Band-Nr.: 126

Reihe: GEW-Materialien aus Hochschule und Forschung

Artikelnummer: 6004686

Print:
2019, 224 Seiten, 39,90 €
 
ISBN: 9783763960408
E-Book:
2019, 224 Seiten, kostenlos
 
ISBN: 9783763962860
DOI: 10.3278/6004686w
Print
E-Book
Pressetext
- Qualität in Lehre und Studium auf dem Prüfstand -
Beiträge der 10. GEW-Wissenschaftskonferenz mit Budenheimer Manifest

Wie wird gute Lehre zu einem Job für Profis? Soll Hochschulfinanzierung auf Klasse oder Masse setzen? Welche Zukunft hat der Bologna-Prozess? Die Hochschulpolitik diskutiert  …mehr
- Qualität in Lehre und Studium auf dem Prüfstand -
Beiträge der 10. GEW-Wissenschaftskonferenz mit Budenheimer Manifest

Wie wird gute Lehre zu einem Job für Profis? Soll Hochschulfinanzierung auf Klasse oder Masse setzen? Welche Zukunft hat der Bologna-Prozess? Die Hochschulpolitik diskutiert über die Qualität von Lehre und Studium wie nie zuvor. Aber Qualitätspakt, Qualitätsoffensive und Evaluationen schaffen bei Studierenden und Lehrenden mehr Frust als Lust. Welche Aspekte und Dimensionen die Qualität von Lehre beeinflussen, haben die Teilnehmer:innen der 10. GEW-Wissenschaftskonferenz ausführlich diskutiert. Der Band 'Lust oder Frust? - Qualität von Lehre und Studium auf dem Prüfstand' stellt ausgewählte Beiträge der Konferenz vor.

Schwerpunkte der Beiträge sind Strukturen und Akteur:innen, Beschäftigungsbedingungen und Personalpolitik an Hochschulen, Hochschulzugänge, Diversität, Digitalisierung, Hochschul- und Studienfinanzierung, Lehrer:innenbildung, eine Bologna-Retrospektive sowie das Thema Studienakkreditierung aus unterschiedlichen Perspektiven. Den Schlusspunkt des Bandes setzen zwei Stellungnahmen der GEW: das Budenheimer Memorandum zur zukünftigen Gestaltung des Hochschulpaktes bzw. Zukunftsvertrags und ein Positionspapier zur Weiterentwicklung des Qualitätspaktes Lehre.

Die Autorinnen und Autoren des Tagungsbandes sind Lehrende, Forschende, Studierende und Personalvertreter:innen an Hochschulen, Gewerkschafter:innen sowie Entscheidungsträger:innen aus der Politik.

'Lust oder Frust' steht als Digitalausgabe kostenlos bei wbv-open-access.de zur Verfügung. Die gedruckte Ausgabe ist bei wbv.de/shop sowie im Buchhandel erhältlich.
Autor:in/Herausgeber:in

Lisa Brockerhoff (Jg. 1985) ist Doktorandin am Centre for Higher Education Governance Ghent (CHEGG) an der Universität Gent, Belgien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Steuerungsprozesse in Studium und Lehre sowie Partizipationsmöglichkeiten in Strategiebildungsprozessen an Hochschulen.

Dr. Andreas Keller (Jg. 1965) ist Vorstandsmitglied für Hochschule und Forschung sowie stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), stellvertretender Gewerkschaftsvorsitzender, außerdem Vizepräsident des europäischen Dachverbands der Bildungsgewerkschaften (ETUCE).

Aus dem Inhalt (u.a.)

Vorwort

Einleitung. Lust oder Frust? Qualität von Lehre und Studium auf dem Prüfstand
Lisa Brockerhoff, Andreas Keller

A Was ist eigentlich Qualität in Studium und Lehre - eine Annäherung

A1 Gute Lehre - ein Job für Profis? Zur Professionalisierung der Hochschullehre
Ludwig Huber ¿

A2 Gute Lehre, gutes Studium in der Lehrer_innenbildung - was ist das?
Peer Pasternack

B Lehre an deutschen Hochschulen - wer steckt dahinter?

B1 Wer lehrt? Strukturen und Akteure akademischer Lehre an deutschen Hochschulen
Roland Bloch, Carsten Würmann

B2 Und dann noch so ein bisschen Lehre - Hochschullehre als Herausforderung für Promovierende
Jessica Schülein, Torsten Steidten

B3 Gute Arbeit - gute Lehre: Zwei Seiten einer Medaille. Die GEW-Kampagne für den "Traumjob Wissenschaft"
Andreas Keller

C Qualität von Lehre und Studium im Lichte aktueller Herausforderungen

C1 All inclusive? Diversität als Herausforderung für Hochschuldidaktik
Antonia Scholkmann

C2 Digitalisierung von Studium und Lehre - Segen oder Fluch?
Sandra Hofhues

C3 Academic Freedom in Turkey - The Experience of Academics for Peace
Latife Akyüz

C4 Ein leerer Magen studiert nicht gern - die Zukunft der Studienfinanzierung
Sonja Bolenius

C5 Wie weiter nach dem NC-Urteil des Bundesverfassungsgerichts?
Wilhelm Achelpöhler

D Gute Lehre - eine Herausforderung für die Hochschulen

D1 Strategien für die Hochschullehre
Sabine Behrenbeck

D2 Grundfinanzierung und Arbeitsentlastung anstatt Wettbewerbsförderung in der Lehre
Katharina Lenuck

E Akkreditierung: Garant für Qualität oder bürokratische Zumutung?

E1 Vor und nach der Reform: Neue Perspektiven des Akkreditierungssystems
Reinhold R. Grimm

E2 Akkreditierung: Garant für Qualität oder bürokratische Zumutung?
Andreas Keller

E3 Akkreditierung in der Transformation - Erwartungen und Anforderungen
Hans-Jürgen Urban

E4 Herausforderungen im neuen Akkreditierungssystem: Perspektive aus der beruflichen Praxis
Christina Gommlich, Isabel Rohner

E5 Akkreditierung nach dem neuen Staatsvertrag - aus Sicht einer Akkreditierungsagentur
Verena Kloeters

F Bologna 2030 - die Zukunft des Europäischen Hochschulraums

F1 Bologna Emeritus? Wo steht der wichtigste europäische Bildungsprozess nach zwanzig Jahren
Andrea C. Blättler, Franz-Dominik Imhof

F2 20 Years of Bologna - Results and Perspectives from the View of European Academic Trade Unions
Jens Vraa-Jensen

G Die Verantwortung von Bund und Ländern

G1 Klasse oder Masse? Hochschulfinanzierung im Spannungsfeld von Grundfinanzierung und Bund-Länder-Programmen
Salvatore Barbaro

G2 Lust statt Frust! Das Budenheimer Memorandum und die Folgen
Andreas Keller

G3 Ein neuer Hochschulpakt muss her! Hochschulen ausbauen - Qualität von Lehre und Studium nachhaltig verbessern
Budenheimer Memorandum der Bildungsgewerkschaft GEW

G4 Innovation durch Partizipation. Vorschläge der Bildungsgewerkschaft GEW zur Zukunft des Qualitätspakts Lehre

Autorinnen und Autoren