Ewelina Mania, Monika Tröster

Finanzielle Grundbildung

Programme und Angebote planen

Reihe: Perspektive Praxis

Artikelnummer: 43/0049

Print:
2015, 115 Seiten, 19,90 €
 
ISBN: 978-3-7639-5572-5
E-Book:
2015, 115 Seiten, kostenlos
 
DOI: 10.3278/43/0049w
Print
E-Book
Pressetext
Mit Geld kompetent umgehen: Diese Alltagskompetenz ist bei immer mehr Menschen förderungsbedürftig. Bisher fehlten jedoch didaktische Konzepte, um Angebote und Programme zur Finanziellen Grundbildung zu entwickeln. In ihrem Band 'Finanzielle Grundbildung. Programme und Angebote planen' stellen  …mehr
Mit Geld kompetent umgehen: Diese Alltagskompetenz ist bei immer mehr Menschen förderungsbedürftig. Bisher fehlten jedoch didaktische Konzepte, um Angebote und Programme zur Finanziellen Grundbildung zu entwickeln. In ihrem Band 'Finanzielle Grundbildung. Programme und Angebote planen' stellen Ewelina Mania und Monika Tröster jetzt das 'Kompetenzmodell Finanzielle Grundbildung' mit Umsetzungsempfehlungen für die Praxis vor, das im Rahmen des Projekts 'Schuldnerberatung als Ausgangspunkt für Grundbildung - Curriculare Vernetzung und Übergänge' (CurVe) entwickelt wurde.

Das Konzept ordnet die Finanzielle Grundbildung als Teil des Programmbereichs Alphabetisierung und Grundbildung ein. Es enthält Lernziele und -inhalte für Finanzielle Grundbildung, Informationen über die notwendigen Kompetenzen für den Umgang mit Geld im Alltag sowie Empfehlungen für die Ansprache von Adressatinnen und Adressaten. An drei modellhaften Good-Practice-Beispielen zeigen die Autorinnen Übungen für verschiedene Zielgruppen und erläutern den Einsatz der vorgestellten Ablaufpläne und Checklisten für die Entwicklung und Durchführung der Angebote. Die Publikation 'Finanzielle Grundbildung. Programme und Angebote planen' kann kostenfrei bei wbv-open-access.de heruntergeladen werden.

- Grundlagen und Kooperation -
Die Grundlagen für die Programm- und Angebotsentwicklung von Lernangeboten wurden im Projekt 'Schuldnerberatung als Ausgangspunkt für Grundbildung - Curriculare Vernetzung und Übergänge' (CurVe) entwickelt. Das Projekt wurde vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten sowie Institutionen der Erwachsenenbildung und der Schuldnerberatung umgesetzt.

Das Projekt CurVe ist dem Förderschwerpunkt »Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener« zugeordnet und wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.
Autor:in/Herausgeber:in

Ewelina Mania und Monika Tröster sind wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen (DIE) in Bonn.