Gemeinsam für Open Access in Social Sciences und Humanities – Aufruf zur Unterstützung der Enable!-Community   

Die Enable!-Community tritt an, um eine Open-Access-Publikationskultur in den Social Sciences und Humanities (SSH: Sozial- und Geisteswissenschaften) zu entwickeln, die von allen Akteuren getragen wird. In einem Mission-Statement rufen Verlage, Institutionen und Wissenschaftler:innen zur aktiven Unterstützung des Projektes Enable!.

wbv Publikation unterstützt die Initiative seit 2019 und gehört zu den Erstunterzeichnern des Mission Statement vom 25.5.2020.

Mission Statement der Enable!-Community

Neu im Open Access

ARTIKELDETAILS

Bernhard Jenschke

History of IAEVG 1951 - 2011

Chronicle, Policies and Achievements of the Global Guidance Community

2012, 84 Seiten

Institution: Nationales Forum Beratung in Bildung, Beruf und Beschäftigung (nfb)

Artikelnummer: 5001001

Creative Commons Lizenzvertrag
History of IAEVG 1951 - 2011 von Jenschke, Bernhard steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz.
E-Book (PDF):
DOI: 10.3278/5001001

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Book (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Die Internationale Vereinigung für Bildungs- und Berufsberatung (IAEVG, AIOSP) ist der weltweit größte und älteste internationale Verband von Beraterinnen und Beratern im Bereich Bildung, Beruf und Beschäftigung. Sie setzt sich für die professionelle Weiterentwicklung der Beratung und für gleichen Zugang aller Bürgerinnen und Bürger zu qualitätsvoller, von ausgebildeten Beratungsfachkräften durchgeführter Bildungs-, Berufs- und Beschäftigungsberatung ein.

 

Nach einer kurzen Darstellung der Anfänge der Berufsberatung als soziale Dienstleistung wird die Geschichte der Internationalen Vereinigung für Bildungs- und Berufsberatung IAEVG von der Gründung 1951 bis zum Jahr 2011 in chronologischer Reihenfolge (Jahr für Jahr) mit den wichtigsten verbandsbezogenen Aktivitäten, fachlichen Veranstaltungen (Konferenzen, Seminaren) und wissenschaftlichen Studien im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit in diesem Bereich beschrieben. Dabei spielt die Kooperation mit den wichtigsten internationalen Organisationen UNESCO, ILO, EU, OECD etc. und die dabei gegebenen fachlichen Impulse zur Weiterentwicklung der Bildungs- und Berufsberatung als soziale und ökonomisch wichtige Dienstleistung eine herausragende Rolle. Ergänzt wir der Text durch die Wiedergabe von wichtigen Grundsatzdokumenten des Verbandes zur Bildungs- und Berufsberatung (policy statements) und fachlichen Entwicklungen (Internationale Ethische Standards, Internationale Kompetenzen etc. und Listen über internationale Konferenzen und wissenschaftliche Studien der Vereinigung.

 

Der Text ist in englischer Sprache verfasst.


Zitiervorschlag

Jenschke, B.: History of IAEVG 1951 - 2011. Chronicle, Policies and Achievements of the Global Guidance Community. Bielefeld 2012. DOI: 10.3278/5001001

Autor:in/Herausgeber:in

Bernhard Jenschke has been working in the guidance field for more than 30 years, at last as head of the career guidance services of the PES in the Federal States Berlin and Brandenburg. He emphasized the establishing of career education in German schools and developed the wide spread concept of a Career Information Centre (BIZ). He worked as international expert for ILO, OECD, Council of Europe and the European Union and has actively supported East and Middle European countries in developing their guidance services after the fall of the Iron Curtain.

Dr. Jenschke has contributed to the international co-operation in serving the IAEVG since 1983 as member of the Board of Directors, Vice President and President of IAEVG for two election periods. He is a co-founder of the German National Guidance Forum and a member of the European Guidance Policy Network ELGPN.