Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Kristina Pelikan

Kompetenzorientierung durch Transdisziplinarität i n der Fachsprachenlinguistik

die hochschullehre 46/2020

2020, 8 Seiten

Artikelnummer: HSL2046W

Creative Commons Lizenzvertrag
Kompetenzorientierung durch Transdisziplinarität i n der Fachsprachenlinguistik von Kristina Pelikan steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 4.0 International Lizenz.
E-Paper (PDF):
DOI: 10.3278/HSL2046W

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

In Wissenschaft und Wirtschaft wird längst international, inter- und transdisziplinär agiert - die Fachsprachenlinguistik muss sich auch bezüglich ihrer Lehre an diesem Umfeld orientieren, um ihre Studierenden konkret auf verschiedene Berufsfelder vorzubereiten. Studierende der Fachsprachenlinguistik erwerben während ihres Studiums viel intrafachliches Wissen. Kritische Reflexion des Erworbenen und konkrete Umsetzung in der Praxis sind hierbei nicht immer vorhanden, was zu Schwierigkeiten in der Praxis führt. Hier gilt es, kompetenzorientierte Lehre durch transdisziplinäre Interaktion zu implementieren - nicht zuletzt, um die Reputation des Faches selbst zu steigern. Der vorliegende Beitrag erläutert transdisziplinäre Lehre am Beispiel der Fachsprachenlinguistik und nennt konkrete Beispiele für die Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern aus der außerwissenschaftlichen Praxis.


Weitere InfosWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Dr. Kristina Pelikan. Universität Basel, Schweizerisches Tropen- und Public-Health-Institut, Basel, Schweiz.