ARTIKELDETAILS

Martina Mörth, Julia Prausa, Nadine Bernhard, Rainer Watermann

Evidenzbasierte Hochschullehre - Einleitende Worte der Herausgebenden

die hochschullehre 03/2021

2021, 7 Seiten

Artikelnummer: HSL2103W

Creative Commons Lizenzvertrag
Evidenzbasierte Hochschullehre - Einleitende Worte der Herausgebenden von Julia Prausa; Martina Mörth; Nadine Bernhard; Rainer Watermann steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
E-Paper (PDF):
DOI: 10.3278/HSL2103W

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Die Hochschuldidaktik professionalisiert sich - und damit das Lehren und Lernen an Hochschulen. Für die Professionalisierung von Hochschullehre und Hochschuldidaktik sind neben dem praktischen Erfahrungswissen die Bezüge auf wissenschaftliche Erkenntnisse richtungsweisend. Lehrende sowie Hochschuldidaktiker:innen müssen in der Lage sein, die Anforderungen sowie Kontext- und Rahmenbedingungen des eigenen Handelns angesichts aktueller Forschungsdiskurse zu reflektieren, um daraufhin Handlungsweisen zu verändern und die Praxis weiterzuentwickeln. Angesichts dessen sollten zur Sicherstellung der Lehrqualität Forschungsansätze und das praktische Handeln im Feld der Hochschullehre und Hochschuldidaktik stärker aufeinander bezogen werden. Einerseits müssen aktuelle Forschungsbefunde aus den Bezugsdisziplinen oder aus der Hochschuldidaktik in Lehr-Lernprozessen und der hochschuldidaktischen Praxis stärker berücksichtigt werden, andererseits werden durch die vielfältigen Praxisansätze neue Forschungsfragen generiert. Ein großes Potenzial für die Professionalisierung der Hochschullehre und Profilbildung der Hochschuldidaktik als eigenständige Wissenschaftsdisziplin wird darin gesehen, die Verbindungslinien zwischen hochschuldidaktischer Praxis und Forschungsdiskursen zum Lehren und Lernen herauszuarbeiten. Das vorliegende Themenheft leistet hierfür einen grundlegenden Beitrag.


Zitiervorschlag

Mörth, M., Prausa, J., Bernhard, N. & Watermann, R. (2021). Evidenzbasierte Hochschullehre - Verbindungslinien zwischen Forschung und hochschuldidaktischer Praxis - Einleitende Worte der Herausgebenden. die hochschullehre, Jahrgang 7/2021. Bielefeld: wbv. DOI: 10.3278/HSL2103W.

Weitere InfosWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Martina Mörth, Berliner Zentrum für Hochschullehre, TU Berlin, Deutschland; E-Mail: martina.moerth@tu-berlin.de

 

Dr. Julia Prausa, ehemals Freie Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität, Projekt "SUPPORT", Deutschland; E-Mail: julia.prausa@fu-berlin.de

 

Dr. Nadine Bernhard, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Erziehungswissenschaften, Deutschland; E-Mail: nadine.bernhard@hu-berlin.de

 

Prof. Dr. Rainer Watermann, Freie Universität Berlin, Arbeitsbereich Empirische Bildungsforschung, Deutschland; E-Mail: rainer.watermann@fu-berlin.de