ARTIKELDETAILS

Theodor Leiber

Persönlichkeitsentwicklung als elementares Bildungsziel

die hochschullehre 15/2016

2016, 21 Seiten

Artikelnummer: HSL1615W

Creative Commons Lizenzvertrag
Persönlichkeitsentwicklung als elementares Bildungsziel von Leiber, Theodor steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 4.0 International Lizenz.
E-Paper (PDF):
DOI: 10.3278/HSL1615W

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Bildung ist ein Menschenrecht und nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ein Grundrecht. Der Beitrag erläutert, dass Bildung - im Verbund mit fachlicher und methodischer Ausbildung - als Entwicklung von Reflexions- und Handlungskompetenz und somit als Persönlichkeitsbildung zu verstehen ist. Dabei wird Persönlichkeit durch Selbst- und Sozialkompetenzen charakterisiert, die das hochschulische Qualifikationsziel der Persönlichkeitsentwicklung definieren. Diese personalen Kompetenzen werden zu einem begrifflichen Rahmenmodell für Persönlichkeitsentwicklung ausdifferenziert, das exemplarisch Indikatoren, operationalisierbare Lehr-Lern-Prozesse und Qualitätsbewertungsverfahren vorschlägt. Dadurch sollte es möglich werden, Persönlichkeitsentwicklung strukturierter darzustellen und in die hochschuldidaktisch informierte Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre zu integrieren. Das Rahmenmodell soll vor allem dazu dienen, die Komplexität des hochschulischen Qualifikationsziels der Persönlichkeitsentwicklung und der dafür relevanten personalen Kompetenzen besser zu verstehen. Das Persönlichkeitskompetenzmodell macht darüber hinaus grundlegende Vorschläge zur konzeptionellen und operationalen Integration von Persönlichkeitsentwicklung in Hochschullehre und Qualitätsentwicklung.


Weitere InfosWebsite