ARTIKELDETAILS

Julia Franz

Intergenerationelles Lernen ermöglichen

Orientierungen zum Lernen der Generationen in der Erwachsenenbildung

2010, 208 Seiten

Erwachsenenbildung und lebensbegleitendes Lernen

Band-Nr.: 14

Reihe: Erwachsenenbildung und lebensbegleitendes Lernen - Forschung & Praxis

Artikelnummer: 6001629w

E-Book (PDF):
ISBN: 978-3-7639-3345-7
DOI: 10.3278/6001629w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
29,90 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Empirisch-theoretische Grundlage zum Projekt " Generationen lernen gemeinsam"

  • Differenzierung dreier Idealtypen von Erwachsenenbildner/ -innen unter ihrer Art, intergenerationelles Lernen zu implementieren


Der demografische Wandel stellt neue Anforderungen an das Bildungssystem. Angebote intergenerationellen Lernens gewinnen in der Erwachsenenbildung daher zunehmend an Bedeutung. Erwachsenenbildner/-innen stehen bei der Entwicklung intergenerationeller Bildungsveranstaltungen vor der Herausforderung Lernprozesse zwischen den Generationen - die sonst eher beiläufig im Alltags- und Familienleben geschehen - durch gezielte Lernangebote zu ermöglichen. Die Autorin geht in ihrem Buch empirisch der Frage nach, wie Erwachsenenbildner/-innen mit dieser Herausforderung umgehen und wie intergenerationelle Lernprozesse gestaltet und umgesetzt werden können.

 

Die gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen Aussagen über die Professionalisierung und Qualifizierung von Erwachsenenbildner/-innen im Hinblick auf intergenerationelles Lernen und geben Anregungen für die Forschung und erwachsenenpädagogische Praxis.


Das sagt die Presse

Franz bietet mit ihrer Arbeit nicht nur neue Erkenntnisse in einem wichtigen Forschungsbereich, sondern durch unterschiedliche theoretische Anknüpfungspunkte und die Verbindung von Erwachsenenbildungs- und Professionsforschung auch zahlreiche Anregungen und Denkanstöße für die Weiterentwicklung theoretischer Modelle und für weitere empirische Untersuchungen.

Bernhard Schmidt, EB Erwachsenenbildung

 

Franz liefert einen grundlegenden Beitrag zum intergenerationellen Lernen in der Erwachsenenbildung. Die Arbeit und ihre Ergebnisse sind für Wissenschaftler/-innen und Praktiker/-innen der Erwachsenenbildung gleichermaßen relevant und empfehlenswert.

Peter Kossack, DGWF - Hochschule & Weiterbildung

 

Die gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen die Aussagen über die Professionalisierung und Qualifizierung des pädagogischen Personals. Davon muss die Fort- und Weiterbildung der LSchB dringend lernen.

VBE zeitnah

 

Buch des Monats Januar 2012 (SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung)

Zitiervorschlag

Franz, J.: Intergenerationelles Lernen ermöglichen. Orientierungen zum Lernen der Generationen in der Erwachsenenbildung. Bielefeld 2010. DOI: 10.3278/6001629w

Weitere InfosWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Julia Franz promovierte mit dieser Arbeit an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.