Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Birgit Weber, Iris van Eik, Petra Maier (Hg.)

Ökonomische Grundbildung für Erwachsene

Ansprüche und Grenzen, Zielgruppen, Akteure und Angebote - Ergebnisse einer Forschungswerkstatt

2013, 78 Seiten

Artikelnummer: 6004343w

Sonstige:
ISBN: 978-3-7639-5196-3
DOI: 10.3278/6004343w
E-Book Einzelbeitrag (PDF):
DOI: 10.3278/6004343w009
E-Book Einzelbeitrag (PDF):
DOI: 10.3278/6004343w041

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
Sonstige
lieferbar (Versand innerhalb von 3 Arbeitstagen)
Einzelpreis
19,90 €
Anzahl
E-Book Einzelbeitrag (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

  • Grundbildung ist mehr als Lesen und Schreiben


Eine gute ökonomische Grundbildung soll helfen, individuellen finanziellen Problemen und existenziellen Krisen vorzubeugen. Sie ist gleichzeitig eine wichtige Voraussetzung für eine aktive und eigenverantwortliche Teilhabe an der Gesellschaft. Wie aber können Erwachsene als Zielgruppe erreicht werden? Welche Bedarfe haben sie? Welche Angebote existieren? Was müsste und was kann ökonomische Grundbildung für Erwachsene leisten und wo sind ihre Grenzen? Um diese Fragen zu klären, wurde vom BMBF eine Forschungswerkstatt initiiert, deren Ergebnisse in diesem Buch dokumentiert werden. Die Themen des Bandes reichen von der Bedeutung ökonomischer Grundbildung für Erwachsene über die Konzeption von Bildungsangeboten, die objektiven und subjektiven Bedarfe der Zielgruppen, die Vielfalt der Angebote, die Diskrepanzen zwischen Bedarf und Nachfrage bis zu den Kompetenzanforderungen.


Zitiervorschlag

Weber, B./van Eik, I./Maier, P. (Hg.): Ökonomische Grundbildung für Erwachsene. Ansprüche und Grenzen, Zielgruppen, Akteure und Angebote - Ergebnisse einer Forschungswerkstatt. Bielefeld 2013. DOI: 10.3278/6004343w

Weitere InfosPressetext

Autor:in/Herausgeber:in

Iris van Eik ist Gruppenleiterin für Kredit und Entschuldung bei der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf.

Petra Maier ist als Sozioökonomin beim Vorstand der Verbraucherzentrale NRW tätig.

Birgit Weber ist Professorin für Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt ökonomische Bildung an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.