Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Kathrin Schwärzel

Von Onlinetutorial, Webinar und Open Online Course

die hochschullehre 12/2013

2013, 18 Seiten

Artikelnummer: HSL1312W

Creative Commons Lizenzvertrag
Von Onlinetutorial, Webinar und Open Online Course von Schwärzel, Kathrin steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 4.0 International Lizenz.
E-Paper (PDF):
DOI: 10.3278/HSL1312W

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

"Ich forsche zu Macbeth und die Evangelisierung von Schottland. Wo finde ich denn wissenschaftsrelevante Informationen dazu im Netz?" "Kann ich eigentlich meine Forschungsdaten im Internet archivieren?" - "Darf ich ein mit Google recherchiertes Bild in meine Präsentation einbinden und bearbeiten?" - "Und wie kommuniziere ich meine Ideen im Web denn am wirkungsvollsten?"

 

Die digitale Information ist aus unseren Kommunikations-, Lern- und Forschungsprozessen nicht mehr wegzudenken: Im Handumdrehen verfu¿gbar, vielseitig verwendbar und äußerst dynamisch umgibt sie uns in (fast) allen Lebensbereichen und fordert nicht selten zur Klage u¿ber den information overload heraus. Wie können wir die neuen Herausforderungen bewältigen, vor die uns die digitale Information stellt?

 

Dieser Frage gehen seit einigen Jahren auch wissenschaftliche Bibliotheken auf der Suche nach modernen Schulungsangeboten zur Förderung der Informationskompetenz von Lernenden und Forschenden im digitalen Zeitalter nach. Sie ist zugleich Motivation fu¿r den vorliegenden Beitrag, der sich der vergleichenden Analyse verschiedener e-Learning-Formate - des Onlinetutorials, des Webinars und des Open Online Course - verschreibt, die unter didaktischen Gesichtspunkten auf ihre Geeignetheit und Attraktivität fu¿r an die neuen, digitalen Informationsinfrastrukturen adaptierte Schulungskonzepte untersucht werden. Er wirft insbesondere einen kritischen Blick auf die didaktische Konzeption der im Schulungsgeschehen wissenschaftlicher Bibliotheken verbreiteten Onlinetutorials und plädiert fu¿r die Schaffung offener Lernumgebungen, die den selbstbestimmten Kompetenzerwerb durch Kommunikation und Kooperation der Lernenden fördern.

 

Dieser Beitrag ist Teil des Almanach-Themenheftes "Junge Hochschul- und Mediendidaktik", hrsg. von Miriam Barnat, Sandra Hofhues, Anne Cornelia Kenneweg, Marianne Merkt, Peter Salden, Diana Urban.


Weitere InfosWebsite