Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Lisa Sophie Grützmacher, Carsten Christoph Schermuly, Julia Angelika Rózsa

Das CORE-Prinzip. Vorstellung und Evaluation eines kompetenzorientierten, hochschulübergreifenden St

die hochschullehre 27/2021

2021

Band-Nr.: 7

Reihe: die hochschullehre

Artikelnummer: HSL2127W

Creative Commons Lizenzvertrag
Das CORE-Prinzip. Vorstellung und Evaluation eines kompetenzorientierten, hochschulübergreifenden St von Carsten Christoph Schermuly; Julia Angelika Rózsa; Lisa Sophie Grützmacher steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
E-Paper (PDF):
DOI: 10.3278/HSL2127W

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Vor dem Hintergrund einer Arbeitswelt, die zunehmend an Unsicherheit und Komplexität gewinnt, wird ein Wandel in der Hochschullehre unabdingbar. Dozierende müssen die Kompetenzen von Studierenden fördern, Fähigkeiten und Fertigkeiten auf anspruchsvolle, wechselnde Problemstellungen anzuwenden. Systematische, didaktisch-methodische Konzepte zur hochschulischen Kompetenzvermittlung gibt es in Deutschland bisher jedoch nur vereinzelt. In diesem Beitrag stellen wir ein an der SRH Hochschule Heidelberg entwickeltes, hochschulübergreifendes Studienmodell zur kompetenzorientierten Hochschullehre vor: Das Competence Oriented Research and Education Prinzip (CORE-Prinzip) wird derzeit an den SRH-getragenen Hochschulen praktiziert und wurde 2018 mit dem Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz ausgezeichnet. Die Einführung des CORE-Prinzips in Berlin evaluierten wir über zwei Semester in Anlehnung an das Evaluationsmodell von Kirkpatrick. Wir erhoben als Zielvariablen Studienzufriedenheit, Handlungskompetenz, Anstrengung und psychologisches Empowerment. Das Evaluationsdesign entsprach einer quasi-experimentellen Interventionsstudie mit einer Experimentalgruppe und drei Kontrollgruppen. Die Evaluationsergebnisse werden vorgestellt und diskutiert.


Zitiervorschlag

Grützmacher, L. S., Schermuly, C. C. & Rózsa, J. A. (2021). Das CORE-Prinzip. Vorstellung und Evaluation eines kompetenzorientierten, hochschulübergreifenden Studienmodells. die hochschullehre, Jahrgang 7/2021. DOI: 10.3278/HSL2127W.

Weitere InfosWebsite

Autor:in/Herausgeber:in

Lisa Sophie Grützmacher. SRH Berlin University of Applied Sciences, Wirtschaftspsychologie,

Berlin, Deutschland; E-Mail: lisa-gruetzmacher@gmx.de

 

 

Prof. Dr. Carsten Christoph Schermuly. SRH Berlin University of Applied Sciences, Wirtschaftspsychologie,

Berlin, Deutschland; E-Mail: carsten.schermuly@srh.de

 

Prof. Dr. Julia Angelika Rózsa. SRH Akademie für Hochschullehre, Fakultät für Wirtschaft, Heidelberg,

Deutschland; E-Mail: julia.rozsa@srh.de