Schlagwortverzeichnis

ARTIKELDETAILS

Elena Bender, Frederic Hilkenmeier, Niclas Schaper

Zusammenhänge von kontinuierlichen Lernanreizen und der Erreichung kompetenzorientierter Lernziele

die hochschullehre 06/2015

2015, 12 Seiten

Artikelnummer: HSL1506W

Creative Commons Lizenzvertrag
Zusammenhänge von kontinuierlichen Lernanreizen und der Erreichung kompetenzorientierter Lernziele von Bender, Elena; Hilkenmeier, Frederic; Schaper, Niclas steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 4.0 International Lizenz.
E-Paper (PDF):
DOI: 10.3278/HSL1506W

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Paper (PDF)
Download kostenlos
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

Kompetenzorientierung in der Lehre soll über ein tieferes Verständnis der Lerninhalte das Erreichen der Lernziele einer Veranstaltung fördern. Auch wenn Veranstaltungen bereits als komplexe Lernanforderungen gestaltet sind, ist häufig zu beobachten, dass einem Teil der Studierenden die Auswahl und Übertragung der bereits behandelten Theorien und Methoden auf Anwendungssituationen nicht vollständig gelingt. Stattdessen findet oft eine oberflächliche Bearbeitung statt, was auf fehlendes tieferes Verständnis der Lerninhalte schließen lässt. Zu wichtigen strukturellen Faktoren, die auf Seiten der Studierenden auf das Erreichen kompetenzorientierter Lernziele wirken, gehört eine kontinuierliche Bereitstellung von Lernanreizen im Sinne komplexer Lernanforderungen. Im Rahmen dieser Studie wurde mittels korrelativer Methoden überprüft, inwieweit das Erreichen der Lernziele mit dem Bereitstellen kontinuierlichen Lernanreizen zusammenhängt und ob eine Veränderung dieser Lernanforderungen im Sinne eines stärkeren constructive alignments die Stärke dieses Zusammenhangs erhöht.


Weitere InfosWebsite