Pädagogik: Perspektiven und Theorien

In der Reihe Pädagogik: Perspektiven und Theorien sind Arbeiten versammelt, die das gesamte Spektrum von Fragestellungen aus der Allgemeinen Erziehungswissenschaft verfolgen. Schwerpunkte bilden dabei einerseits Analysen und historisch-kritische Rekonstruktionen von Theorie-Modellen, andererseits Untersuchungen zu einzelnen Praxisfeldern erzieherischen Handelns und schließlich Arbeiten zum Bereich der ästhetischen und kulturellen Bildung.

Publikationen

ARTIKELDETAILS

Markus Dederich, Karl-Ernst Ackermann (Hg.)

An Stelle des Anderen

Ein interdisziplinärer Diskurs über Stellvertretun g und Behinderung

2011, 236 Seiten

Band-Nr.: 20

Reihe: Pädagogik: Perspektiven und Theorien

Artikelnummer: 6006299w

E-Book (PDF):
ISBN: 9783898967150
DOI: 10.3278/6006299w

Sie haben folgende Produkte zum Warenkorb hinzugefügt:

Zur Kasse 

Produktart
Einzelpreis
Anzahl
E-Book (PDF)
lieferbar (Download)
Einzelpreis
18,99 €
Anzahl
Alle Preise inklusive MwSt. und zuzüglich Versandkosten.
Für elektronische Publikationen benötigen Sie eine geeignete Lese-Software oder ein geeignetes Lesegerät.
Beschreibung

In den vergangenen Jahrzehnten hat der die Heil- und Sonderpädagogik dominierende Diskurs über Selbstbestimmung und Teilhabe die Figur der Stellvertretung fragwürdig werden lassen und weitgehend aus den Fachdiskursen verdrängt. Heute gilt es als ethisch fragwürdiger Paternalismus, fürsorglich für jemand anderen sprechen, entscheiden oder handeln zu wollen. Vorliegender Band nimmt die Kritik an der Stellvertretung ernst. Zugleich widmet er sich der Frage, ob pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen - ob mit oder ohne Behinderung - sowie mit Erwachsenen mit einer schweren geistigen oder psychischen Behinderung überhaupt ohne Momente von Fürsorge und Stellvertretung auskommen kann. Gegen den Strom gegenwärtiger Diskurse wird diese Frage in den meisten Beiträgen mit unterschiedlichen Begründungen und Gewichtungen verneint.


Autor:in/Herausgeber:in

Prof. Dr. Karl-Ernst Ackermann, Lehrstuhl für Geistigbehindertenpädagogik im Institut für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin bis 2011. Arbeitsschwerpunkte: Theoriebildung in der Heil- und Sonderpädagogik, bildungstheoretische Fragen der Geistigbehindertenpädagogik, Erwachsenenbildung und Behinderung.

 

Prof. Dr. Markus Dederich, lehrt Allgemeine Heilpädagogik an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln. Arbeitsschwerpunkte: Theoretische Grundlagen der Heilpädagogik, ethische Fragen der Heilpädagogik, Inklusion und Exklusion von Menschen mit Behinderung, Disability Studies.

Der Herausgeber

Prof. Dr. Johannes Bilstein Professor (i. R.) für Pädagogik an der Kunstakademie Düsseldorf; Lehre an der Folkwang Universität der Künste in Essen, der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und der Universität Innsbruck; Mitglied im Expertenrat des Rates für Kulturelle Bildung; seit 2008 Mitgliedim Beirat des Museums für Kunst und Technik des 19. Jahrhunderts in Baden-Baden.